Eine Wildschweinjagd in Polen hat ein unglückliches Ende genommen. Ein Deutscher wurde von einem anderen Jäger angeschossen.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Bei der Jagd auf Wildschweine in Polen ist ein Mann aus Deutschland von einem anderen Jäger getroffen und dabei verletzt worden. Der Unfall habe sich am Sonntag in den Wäldern nahe der oberschlesischen Ortschaft Olszowa ereignet, sagte eine Sprecherin der örtlichen Polizei.

Keine Lebensgefahr für Deutschen

Der 67-jährige Deutsche sei in den Brustkorb getroffen worden, Lebensgefahr habe nicht bestanden. Da es sich um eine Schusswunde handelte, sei der Verletzte sicherheithalber mit dem Hubschrauber in ein Klinik geflogen worden. (dpa/sg)

Unglück in Südtirol: Die meisten Toten kommen aus NRW

In Italien ist ein offenbar betrunkener Autofahrer in eine deutsche Reisegruppe gefahren und hat sechs junge Urlauber getötet.