• Nun steht es fest: Der Tote, der im Echinger See gefunden wurde, ist der vermisste Tobias D.
  • Der 25-Jährige war nach einem Festivalbesuch verschwunden.
  • Nun soll die Leiche des jungen Mannes obduziert werden.

Mehr News aus Bayern finden Sie hier

Bei dem im Echinger See gefundenen Toten handelt es sich zweifelsfrei um den vermissten jungen Festivalbesucher. "Ja, das ist bestätigt", sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord am Mittwoch.

Noch in den Nachmittagsstunden solle die Obduktion der Leiche des 25-Jährigen beginnen. "Wir gehen aber im Moment nach wie vor von einem Unglücksfall aus", betonte der Sprecher.

Echinger See: Schwimmer entdeckte die Leiche

Tobias D. war am Freitagabend nach einem Festival an dem See im Landkreis Freising von seinen Freunden vermisst worden. Eine großangelegte Suchaktion mit Hubschrauber und Hunden blieb erfolglos. "Wir haben bis zum Dienstagabend wirklich ganz gezielt nach einer lebenden und möglicherweise hilflosen Person gesucht", schilderte der Polizeisprecher.

Als die Hoffnung schwand, den 25-Jährigen noch lebendig zu finden, stieß ein Schwimmer in der Mitte des kleinen Sees auf eine Leiche, die er mithilfe zweier Frauen an Land brachte. Da Aussehen und Kleidung übereinstimmten, ging die Polizei sehr schnell davon aus, dass es sich um den Vermissten handele. Nun folgte die traurige Bestätigung.  © dpa