Szenen wie aus einem Actionfilm in Mecklenburg-Vorpommern: Eine mutmaßliche Ladendiebin hat einen Supermarktmitarbeiter mit ihrem Auto angefahren und auf der Motorhaube mitgenommen.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Eine mutmaßliche Ladendiebin hat in Mecklenburg-Vorpommern einen Supermarktmitarbeiter mit ihrem Auto angefahren und auf der Motorhaube mitgenommen. Zuvor hatte ihr mutmaßlicher Komplize am Montagnachmittag drei Flaschen Alkohol aus einem Supermarkt in Boltenhagen gestohlen, wie die Polizei am späten Montagabend mitteilte.

Mecklenburg-Vorpommern: Mitarbeiter des Supermarkts nur leicht verletzt

Mit dem Diebesgut war der Mann zu der Frau ins Auto gestiegen. Als die beiden davonfahren wollten, stellte sich der Ladenmitarbeiter vor das Auto - die Fahrerin fuhr trotzdem los. Der Mann geriet auf die Motorhaube und fiel erst herunter, als der Fluchtwagen mit einem anderen Wagen auf dem Parkplatz zusammenstieß.

Das Duo konnte unerkannt fliehen, der Mitarbeiter des Supermarkts zog sich eine Schürfwunde zu. Die Polizei ermittelt gegen die beiden wegen räuberischen Diebstahls und gegen die Frau zusätzlich wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort. (mgb/dpa)

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - außergewöhnliche Fotos aus aller Welt.


  © dpa