"Ich wär' so gerne Millionär" - der Titel der "Prinzen" spricht uns aus der Seele. Aber wenn es entgegen aller Wahrscheinlichkeit tatsächlich dazu kommt, macht sich neben der überbordenden Euphorie vielleicht auch Ratlosigkeit breit: Und nun? Hier unsere Tipps.

Alle Lottogesellschaften beschäftigen speziell geschulte Gewinnberater, deren erfreulicher Job es ist, die Gewinner zu besuchen und auf ihren neuen Reichtum vorzubereiten. Aus der Erfahrung wissen sie, dass zuallererst Verschwiegenheit angesagt ist. Und so legen sie jedem neuen "Kunden" ans Herz, ganz genau zu überlegen, wen man in das finanzielle Glück des Geldsegens einweihen will.

Die euphorische Hochstimmung sollte demnach zunächst nur mit dem Partner oder einem engen Vertrauten genossen werden. Denn die Berater haben oft genug erfahren, dass ein normales Leben fürs Erste vorbei ist, wenn alle Verwandten und Bekannten sofort zu Mitwissern werden. Auch wenn es schön ist, die unbändige Freude zu teilen, Zurückhaltung ist hier zumindest zu Beginn unbedingt vorzuziehen.

Nehmen Sie sich Zeit

Empfohlen wird in diesem Zusammenhang auch, den Reichtum eher "dezent" auszugeben und den gewohnten Lebensstil nicht zu rigoros und auffällig umzukrempeln. Wer nicht auf die ausgelassene Party verzichten möchte, kann vielleicht sogar zu einer Notlüge greifen. Der plötzliche Reichtum und die Freude lassen sich schließlich auch mit einem kleinen Gewinn erklären.

Also nicht gleich den kompletten Alltag verändern, den Job kündigen und einen Bentley vor die Haustür stellen. Nehmen Sie sich die Zeit, die neuen finanziellen Verhältnisse für sich zu verarbeiten. Denken Sie langfristig. Manchmal relativiert sich die Höhe des zunächst unerschöpflich erscheinenden Betrages dann auch - denn ein besserer Lebensstandard fordert dauerhaft größere Mittel. Der Gang zum Steuerberater steht zunächst auch nicht an: Jeder Lottogewinn ist solange steuerfrei, solange er nicht wiederum Geld erwirtschaftet, also gewinnbringend angelegt wird.

Bald startet das neue Lotto mit neuen Gewinnklassen und Extra-Jackpot.

Entscheiden Sie auf sicherer Basis

Wahrscheinlich wird sich der Berater Ihrer Hausbank unaufgefordert melden, wenn Ihrem Konto eine Millionensumme gutgeschrieben wird. Wer über eine derartige Größenordnung an flüssigem Kapital verfügen kann, muss seine privaten Anlageberater und Vermögensverwalter aus einem Überangebot von Bewerbern auswählen. Auch hier ist eine bedachte Recherche schnellen Entschlüssen vorzuziehen. Es empfiehlt sich, bei neuen Partnern verlässliche Referenzen einzuholen. Leider gibt es genug redegewandte Experten, die nur auf den eigenen Vorteil bedacht sind oder denen es am nötigen Fachwissen fehlt.

Im besten Falle können Sie von den Zinserträgen eines Teils der Gewinnsumme leben. Je nach Höhe des Geldsegens lässt sich dann auch konkreter über den Ausstieg aus dem Job nachdenken. Langgehegte Träume von der Selbstständigkeit bis zum Auswandern oder der ausgedehnten Weltreise bekommen so eine Chance. Auch in diesem Punkt bedarf es allerdings der Vor- und Weitsicht. Schließlich bedeutet der Beruf nicht nur den Gehaltsscheck am Ende des Monats, er bietet auch einen gewohnten, ausgefüllten Alltag und einen ansprechbaren Kollegenkreis mit zum Teil ähnlichen Sorgen und Erfahrungen. Viele Gewinner machen die seltsame Erfahrung, dass leicht erfüllbare Wünsche plötzlich weit weniger wert zu sein scheinen. Große Anschaffungen bilden keinen neuen Lebensinhalt.

Passen Sie auf sich auf

Keine Frage, Familienmitglieder und Freunde sollen oft einen Teil vom großen Kuchen abbekommen. Die Höhe der Summe hängt mit der jeweiligen Situation des Gewinners zusammen. Außerdem ist entscheidend, wie viele Menschen bedacht werden sollen. Nicht zuletzt ist jede Freigiebigkeit auch eine Charakterfrage.

Viele Lottogewinner spüren eine Art sozialer Verantwortung, die sich aus ihrer zunächst ungewohnten Finanzkraft ergibt. Mit dieser Ausnahmesituation umzugehen, ist gar nicht leicht. Ein großer Lottogewinn reißt jeden aus dem angestammten Umfeld. Plötzlich ist im Freundeskreis ein Umgang von gleich zu gleich nicht mehr so einfach zu bewerkstelligen. Wird der Gewinn publik, stellen sich auch fremde Bittsteller ein, die von ihren Schicksalsschlägen berichten und um finanzielle Hilfe ersuchen. Psychologen konstatieren, dass neureiche Lottokönige nicht selten mit Überforderung und Depressionen zu kämpfen haben. Wen dieses Problem betrifft, der sollte sich professionellen Rat holen.

Ihre Millionen brachten Familie Bubert kein Glück, zumindest bis heute.

Genießen Sie Ihr Glück

Alle Mahnungen zum verantwortungsvollen und verschwiegenen Umgang mit dem Geldsegen wirken zunächst wie Spielverderberei. Mittlerweile wurden jedoch viele bewegende Schicksale von Gewinnern veröffentlicht, die diese Empfehlungen sehr einleuchtend machen. Der locker-leichte Spruch "Wie gewonnen, so zerronnen" trifft im Falle einer Pleite jedenfalls oft nicht den Kern der Sache. Denn nun geht es nicht um eine Rückkehr in den Alltag vor dem Gewinn, sondern um Schulden, Enttäuschungen, zerstörte Freundschaften und oft genug auch um gesundheitliche Probleme.

Es ist extrem unwahrscheinlich, den Jackpot zu knacken. Und natürlich ist es ein riesiges Glück. Auch wenn Geld nicht glücklich machen muss, so eröffnet es doch ungeahnte Möglichkeiten - wenn man sich an ein paar Dinge hält.