Die 20 Jahre alte Studentin Malina Klaar wird seit Sonntag früh vermisst. Ein Großaufgebot der Polizei sucht mit Spürhunden und Hubschraubern nach der jungen Frau, die von einer Party am Wochenende in Regensburg nicht nach Hause zurückgekehrt ist. Eine erste Spur gibt es nun.

Ein Spaziergänger hat am Dienstag ihr Handy im Herzogspark in Regensburg gefunden und bei der Polizei abgegeben.

Die erst seit wenigen Wochen in Regensburg lebende Studentin hielt sich bis ca. fünf Uhr Sonntagfrüh auf einer Party in der Nähe der Universität auf und machte sich von dort zu Fuß auf den Heimweg, wie die Polizei mitteilte.

Personenbeschreibung zu Malina Klaar:

  • 167 cm groß, schlank
  • braune, schulterlange, lockige Haare
  • bekleidet mit schwarzer Hose, schwarzen Schuhen, braune Wolljacke
  • auffällige Halskette mit Lederband und silberner Schnecke als Anhänger

Zuletzt telefonierte sie mit einer Mitbewohnerin ihrer WG um kurz vor sechs Uhr, der sie sagte, sie befände sich beim Stadtpark. Danach blieb das Handy ausgeschaltet.

Mit diesem Foto sucht die Kriminalpolizei Regensburg in der Öffentlichkeit nach Malina Klaar. Die 20 Jahre alte Studentin aus Regensburg wird seit Sonntag vermisst.

Malina Klaar aus Regensburg wird seit Sonntagnachmittag vermisst

Als sie am Sonntagnachmittag noch nicht aufgetaucht war, verständigten ihre Eltern die Polizei.

Malina Klaar sei zwar neu in der Stadt und daher noch nicht ortskundig, aber gesund und zuverlässig, so die Eltern. Seitdem sucht die Polizei intensiv nach der jungen Frau.

Besonders der Park und die Donau standen im Fokus der Suche Fürst-Anselm-Parkanlage blieb allerdings ohne Ergebnisse, wie die Polizei erklärte. Man habe "keine relevanten Gegenstände, die zur Aufklärung des Sachverhaltes dienen", gefunden.

Eine Freundin der Studentin ruft über Facebook zur Mithilfe auf.

Kriminalpolizei Regensburg bittet um Hinweise

Inzwischen übernahm die Kriminalpolizei Regensburg den Fall und bittet um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung unter der Rufnummer 0941/506-2888.