Die schönsten Bilder vom Karneval in Rio

Jedes Jahr zieht es Millionen von Besuchern zu den Karnevalsparaden der großen Städte Brasiliens. Das sind die schönsten Bilder vom Start des diesjährigen Karnevals.

Der Karneval in Brasilien ist eine der größten Partys der Welt. In vielen großen Städten herrscht tagelanger Ausnahmezustand. Offiziell beginnt er am Freitag vor Aschermittwoch und dauert fünf Tage. In manchen Städten wird aber auch länger gefeiert.
Zu den größten Festlichkeiten zählen der Karneval in Rio de Janeiro und São Paulo. In der ganzen Stadt wird dann gefeiert, getanzt und getrunken. Es gibt zahlreiche kostenlose Konzerte und Veranstaltungen.
Der Karneval in Rio wird mit der Schlüsselübergabe an König Momo, der Symbolfigur des Karnevals, offiziell eröffnet.
Die Hauptattraktion ist die Parade der Sambaschulen im Sambódromo. Das Sambódromo ist ein eigens dafür errichteter 700 Meter langer Straßenzug mit Tribünen für über 80.000 Zuschauer. Bei der Parade konkurrieren die besten Sambaschulen der Stadt miteinander. Auf den Gewinner warten Ruhm und Ehre - und ein Preisgeld.
Auch in São Paulo findet eine große Parade statt. Hier sind Tänzerinnen und Tänzer der Sambaschule Colorado do Bras. Sie stehen auf einem aufwendig dekorierten Wagen.
Für die Tänzerinnen und Tänzer der Sambaschulen ist der Karneval das wichtigste Event des Jahres. Für die aufwendigen Kostüme müssen viele das ganze Jahr über sparen.
Diese Tänzerin steht im Sambodromo do Anhembi in São Paulo, einem der zahlreichen Nachbauten des Sambódromo in Rio.
Auch dieses Kostüm ist zweifellos ein Hingucker.
Jede Sambaschule muss ein bestimmtes Thema wählen. Dementsprechend werden die Festwägen dann dekoriert und die Kostüme angepasst. Diese Schule hat wohl ein afrikanisches Thema gewählt.
König Momo wird stets von der Karnevalskönigin und seinen zwei Prinzessinnen begleitet. Hier ist die zweite Prinzessin São Paulos zu sehen. Im Hintergrund sind der König und die Königin.
Das Thema dieses Festwagen ist unschwer zu erkennen. Neben Jedi-Rittern und Klonkriegern tanzen Frauen in Star-Wars-Kostümen Samba.
Der Karneval wurde vermutlich schon im 17. Jahrhundert von den Portugiesen nach Brasilien gebracht. Er wurde zunächst aber nur von der weißen Oberschicht gefeiert. Nach und nach begannen aber auch die Sklaven den Karneval zu feiern. Vor allem im Nordosten Brasiliens entstanden so die Straßenkarnevals.
Heute ist der Karneval eine der Hauptattraktionen Brasiliens. Alleine in Rio de Janeiro werden dieses Jahr sieben Millionen Besucher erwartet. Wer zu diesem Zeitraum in Brasilien ist, sollte ihn sich also nicht entgehen lassen.