Familiendrama in der Nähe von Bonn: Wie die Polizei mitteilt, hat ein 30-jähriger Mann zuerst seinen Vater und dann seine Mutter mit einem Messer getötet.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Ein 30-Jähriger soll in Weilerswist bei Bonn seine Eltern erstochen haben. Die 60-jährige Mutter habe am Dienstagabend noch den Notruf gewählt und der Polizei gemeldet, dass ihr Sohn gerade ihren Mann angreife.

Dann sei das Gespräch abgebrochen, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Mittwoch mit.

Polizei findet Sohn mit Tatwaffe in seinem Zimmer

Als Beamte am Tatort eintrafen, fanden sie die 60-Jährige und den 62 Jahre alten Mann leblos vor. Beide seien noch am Tatort an ihren schweren Stichverletzungen gestorben.

Ihren Sohn fanden sie in seinem Zimmer in dem Einfamilienhaus. Das Messer, mit dem er seine Eltern erstochen haben soll, hatte er noch bei sich.

Eine Mordkommission ermittelt. Weitere Angaben machten die Behörden zunächst nicht. Der 30-Jährige sollte noch am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt werden.

In der ersten Version gab die Polizei den Tatort Swisttal statt Weilerswist an, korrigierte dies jedoch später.
Bildergalerie starten

World Press Photo 2018: Der Gewinner und die anderen Nominierten

Die "World Press Photo Foundation" ist eine gemeinnützige Organisation, die jedes Jahr die besten Pressefotos des Jahres sucht. Nun hat sie das World Press Photo 2019 gekürt. Wir zeigen einige der Sieger-Bilder. (thp/dag/mar)

  © dpa