Unwetter-Chaos auf Mallorca: Nach heftigen Regenfällen und damit einhergehenden Überschwemmungen kamen auf der Balearen-Insel bisher zehn Menschen ums Leben. Zahlreiche Personen wurden verletzt oder werden noch vermisst. Bilder und Videos aus den sozialen Netzwerken zeigen das Ausmaß der Sturzfluten.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Nach dem verheerenden Unwetter auf Mallorca ist die Zahl der Toten auf mindestens zehn gestiegen. Unter den Opfern seien zwei britische Urlauber, teilte ein Sprecher der Polizeieinheit Guardia Civil auf der spanischen Insel mit.

Drei Menschen wurden am Nachmittag von Rettungskräften lebend gefunden, sie hatten sich in einen alten Bahnhof gerettet. Ein Kind wurde am Abend nach Angaben des Notdienstes der Balearen noch vermisst.

Betroffen war in erster Linie der Osten der Insel. Sturzregen verwandelte mancherorts Straßen innerhalb kürzester Zeit in reißende Flüsse. Innerhalb von nur zwei Stunden fielen dort am Dienstagabend nach jüngsten Angaben des Wetterdienstes 233 Liter Wasser vom Himmel.

Dramatische Szenen gab es vor allem in der 8.000-Einwohner-Gemeinde Sant Llorenç des Cardassar rund 60 Kilometer östlich der Hauptstadt Palma, wo es mehrere Tote gab. Dort trat ein Sturzbach über die Ufer. Die Wassermassen verwandelten Straßen in reißende Flüsse.

Das Chaos, das in Sant Llorenç von den Fluten hinterlassen wurde, ist gewaltig. Fahrzeuge wurden wie Spielzeugautos umher geschoben.

Die Zeitung "Diario de Mallorca" berichtet unter Berufung auf die Behörden, dass Autofahrer am späten Abend wegen der Überschwemmungen noch in ihren Fahrzeugen gefangen gewesen seien.

Die Straße zwischen Artà und Colònia de Sant Pere, ebenfalls in der Region Llevant gelegen, wurde an mehreren Stellen von den Wassermassen zerstört.

Auch in anderen Regionen der Insel verursachte das Unwetter Chaos und Überschwemmungen. Auf Mallorca hatte es schon seit Montag sehr heftig geregnet, ortsweise auch gehagelt.

Dem "Mallorca Magazin" zufolge soll sich das Wetter vorerst beruhigen. Für den Rest der Woche werde Sonne erwartet, am Sonntagabend und Montag käme es jedoch wieder zu heftigen Schauern und Gewittern. (dh/dpa)

Verwendete Quellen:

  • Deutsche Presse-Agentur (dpa)
  • Twitter
  • Mallorca Magazin: "So geht es weiter mit dem Wetter auf Mallorca"
Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.
Teaserbild: © imago/Agencia EFE