Haben wir denn schon Sommer? Das Wetter erweckt in den kommenden Tagen zumindest den Eindruck. Denn Deutschland steht ein weitestgehend sonniges und trockenes Wochenende bevor. Die Temperaturen steigen an.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Gute Aussichten: Das Wetter am Wochenende wird weitestgehend trocken und zunehmend sonnig. Bereits am Freitag steigen die Temperaturen auf 13 bis 18 Grad, prognostiziert der Deutsche Wetterdienst (DWD).

Von der Weser bis zur Oder wird es am Freitag zwar teils stärker bewölkt, dennoch bleibt es trocken.

Wetter aktuell: So wird das Wochenende

Der Samstag wird zunächst überwiegend heiter oder sonnig. Erst im Tagesverlauf aus Nordwesten aufkommend zeigen sich zunehmend dichtere Wolken am Himmel, dennoch bleibt es meist trocken.

Ein Blick auf das Thermometer macht Freude: Die Höchsttemperaturen liegen bei 13 bis 21 Grad - in der Südosthälfte erwartet der DWD bis zum Abend viel Sonnenschein.

Am Sonntag kühlen die Temperaturen wieder leicht ab. Südlich des Mains soll es 15 bis 19 Grad geben, sonst 10 bis 15 Grad.

Von der Mitte zieht die dichtere bewölkte Wetterlage mit zeitweise Regen in den Süden. Zuvor bleibt es dort und ab dem Nachmittag dann wieder im Norden heiter und trocken.

Das Wetter ab Montag im Überblick

Montag: Im Süden teils wolkig und dort von Westen aufkommend einzelne Schauer, sonst meist sonnig bei Höchstwerten zwischen 10 und 17 Grad.

Dienstag: Im Westen bewölkt mit Regen, im Osten trocken. Höchstwerte meist zwischen 9 und 14 Grad. Auffrischender Wind aus unterschiedlichen Richtungen.

Mittwoch: Stark bewölkt und zeitweise schauerartiger Regen. Temperaturanstieg auf meist nur noch zwischen 7 und 11 Grad.

(msc)

Bildergalerie starten

Bekannte Bauernregeln - und was sie taugen

"Ist der Paulustag (10. Januar) gelinde, gibt’s im Frühjahr raue Winde." Wirklich? Nun ja: Die Trefferquote vieler Bauernregeln ist miserabel. Doch nicht alle diese Sprüche sind Humbug. Experten erklären, worauf es ankommt. (mcf/dpa)