Bei einem Brand in den Räumen eines Nachtclubs in Istanbul sind mindestens 29 Menschen getötet worden. Die Brandursache ist bisher noch nicht bekannt – fünf Menschen wurden jedoch in Zusammenhang mit dem ausgebrochenen Feuer festgenommen.

Mehr Panorama-News

Die Zahl der Toten nach einem Feuer in den Räumen eines Nachtclubs in Istanbul ist auf mindestens 29 gestiegen. Das berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu am Dienstag unter Berufung auf das Istanbuler Gouverneursamt.

Eine Person werde schwer verletzt in einem Krankenhaus behandelt.

Hochhaus in Flammen – fünf Festnahmen

Der Brand war dem Gouverneursamt zufolge in den Mittagsstunden in den unteren Etagen eines 16-stöckigen Wohnhauses ausgebrochen, die als Nachtclub genutzt würden. Der genaue Grund blieb unklar, das Feuer könnte aber bei Reparaturarbeiten ausgelöst worden sein, hieß es.

Fünf Menschen seien bereits festgenommen worden, berichtete der Sender CNN Türk ohne weitere Details anzugeben. Die Staatsanwaltschaft habe Ermittlungen eingeleitet.

Das Gebäude befindet sich im Istanbuler Stadtteil Besiktas. Polizei und Feuerwehr sperrten das Gebiet weiträumig ab. (AFP/dpa/lag)

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.

Teaserbild: © dpa/Anadolu/Hakan Akgun