Es hat Tradition: Die Elefanten im Tiergarten Schönbrunn bekommen nach Neujahr den Christbaum vom Schönbrunner Weihnachts- und Neujahrsmarkt geschenkt. Was sie damit tun? Sie essen ihn - mit großer Lust.

Wenn Weihnachten für uns vorbei ist, geht es für die Elefanten im Tiergarten Schönbrunn erst richtig los. Denn die Tiere lieben es, den nicht mehr gebrauchten Schönbrunner Christbaum zu verspeisen.

Die 18 Meter hohe Fichte vom Weihnachtsmarkt im Schloss Schönbrunn wurde auch heuer wieder zum Snack für einen Teil der Elefantenherde . Die drei Jahre alte Iqhwa, ihre Mutter Tonga und ihre Halbschwester Mongu sowie die beiden Elefantenkühe Drumbo und Numbi freuten sich über die grüne Abwechslung auf ihrem winterlichen Speiseplan. Der süße Harz ist eine wahre Delikatesse für die Tiere.

Den Zuschauern bot sich dabei ein ungewohnter, aber süßer und fröhlicher Anblick. (af)