Vorlage für Kündigung Handyvertrag

Handyvertrag kündigen

Tipps zur Kündigung & kostenlose Vorlagen im WEB.DE Online Office

Vorlage für Kündigung Handyvertrag

Handyvertrag kündigen –
wann macht das Sinn?

Sie haben häufig schlechten Empfang, Telefonate brechen häufig ab? Ihr alter Vertrag ist schlichtweg zu teuer oder passt nicht mehr zu Ihren Bedürfnissen? Dann lohnt es sich häufig, den Handyvertrag zu kündigen oder den Anbieter zu wechseln. Was es in Hinblick auf Kündigungsfristen etc. zu beachten gilt, erfahren Sie hier:

Kündigungsfristen bei Handyverträgen

Bei Handyverträgen mit fester Laufzeit gilt normalerweise eine Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Vertragsende – wird diese Frist verpasst, verlängert sich der Vertrag automatisch. Bei Verträgen ohne feste Laufzeit müssen Sie im Regelfall nur eine Kündigungsfrist von 30 Tagen einhalten.

Falls Sie sich unsicher sind, welche Kündigungsfrist Sie berücksichtigen müssen, gehen Sie bitte folgendermaßen vor:

Kündigungsfristen für Handyverträge

  • Loggen Sie sich in Ihr Online-Kundenkonto ein – dort finden Sie meist eine Vertragsübersicht einschließlich der Wechsel- bzw. Kündigungsbedingungen.
  • Falls Sie Ihren Vertrag per Post erhalten haben, stehen darin in jedem Fall auch die Rahmenbedingungen für eine Kündigung.
  • Immer noch ratlos? Kontaktieren Sie den Kundenservice Ihres Anbieters per Hotline oder E-Mail.

Um zu verhindern, dass sich Ihr Vertrag um eine weitere Laufzeit verlängert, muss die Kündigung rechtzeitig beim Anbieter eingehen. Entscheidend ist dabei das Eingangsdatum der Kündigung, nicht das Versanddatum.

Prüfen Sie außerdem, ob Ihre Kündigung alle notwendigen Informationen (z. B. Ihre Rufnummer) enthält.

Zur kostenlosen Vorlage

Handyvertrag online oder per Post kündigen

Im Normalfall können Sie Ihren Handyvertrag ganz einfach online kündigen, zum Beispiel direkt über Ihr Online-Kundenkonto. Falls Sie Ihre Zugangsdaten nicht zur Hand haben oder Sie auf Nummer sicher gehen möchten, können Sie Ihre Kündigung natürlich auch per Post versenden.

Besonders einfach funktioniert das mit den kostenlosen Kündigungsvorlagen für Handyverträge im WEB.DE Online Office. Diese lassen sich nach Bedarf anpassen und zum Postversand ausdrucken.

Zur kostenlosen Vorlage

Das sollte Ihre Kündigung enthalten

Folgende Informationen sollte Ihre Kündigung mindestens enthalten:

Angaben für Kündigung

  • Absender und -adresse
  • Kundennummer
  • Rufnummer
  • Gewünschter Beendigungszeitpunkt

Falls Sie schriftlich kündigen, sollten Sie Ihren Anbieter dazu auffordern, Ihnen den Eingang Ihrer Kündigung sowie den Beendigungszeitpunkt zu bestätigen.

Zur kostenlosen Vorlage

Sonderkündigung

Unter bestimmten Umständen können Sie von Ihrem Recht auf Sonderkündigung Gebrauch machen, beispielsweise dann, wenn Ihr Anbieter seinen vertraglichen Pflichten nicht nachkommt. In diesem Fall müssen Sie in Ihrem Kündigungsschreiben unbedingt den Grund für die außerordentliche Kündigung nennen:

Gründe für ein Sonderkündigungsrecht

  • Der Anbieter kündigt während der Vertragslaufzeit eine Preiserhöhung an. Falls Sie nicht einverstanden sind, können Sie Ihren Handyvertrag mit sofortiger Wirkung kündigen.
  • Sie stellen andauernde Störungen beim Surfen im Internet beim Telefonieren fest. Falls der Anbieter die Störungen nicht innerhalb einer ihm gesetzten, angemessenen Frist beseitigt, dürfen Sie Ihren Handyvertrag vorzeitig kündigen.
  • Ihre Handyrechnung ist fehlerhaft – setzen Sie Ihrem Anbieter zunächst ebenfalls eine Frist zur Korrektur.

Zur kostenlosen Vorlage

Mobilfunkvertrag & Kündigung

Häufige Fragen zum Thema

Kann ich meine Handynummer zum neuen Anbieter mitnehmen?

Die Rufnummernmitnahme bietet den Vorteil, dass Sie nicht alle Kontakte über Ihre neue Handynummer informieren müssen. Die Weiternutzung Ihrer Rufnummer bei Ihrem neuen Anbieter steht Ihnen gesetzlich zu, sofern dieser Ihnen die Möglichkeit der Rufnummernmitnahme vertraglich zusichert.

Den sogenannten Portierungsauftrag zur Rufnummernmitnahme erteilen Sie dann in der Regel bei Ihrem neuen Anbieter, der die Portierung mit dem bisherigen Anbieter abstimmt. Achten Sie dabei auf die exakte Übereinstimmung Ihrer Kundendaten beim bisherigen und beim neuen Anbieter.

Wo kann ich unterschiedliche Handytarife vergleichen?

Online-Vergleichsportale bieten Ihnen einen guten Überblick über die verschiedenen Angebote und Tarife. Manchmal erhalten Sie bei Abschluss über diese Portale sogar noch einen attraktiven Bonus. Aber Achtung: Vertrauen Sie auf namhafte Portale und ignorieren Sie bezahlte Platzierungen im Anbietervergleich.

Je nach Ihren persönlichen Bedürfnissen sollten Sie folgende Eckdaten bei Ihrem Vergleich berücksichtigen: Datenvolumen zum mobilen Surfen, Flatrates ins Fest- oder Mobilfunknetz, Netz des jeweiligen Anbieters (für gute Netzabdeckung und störungsfreie Nutzung Ihres Geräts) und Kündigungsfristen bzw. Vertragslaufzeiten.

Wie kündige ich meinen alten Handyvertrag?

Die Kündigung Ihres Handyvertrags können Sie am einfachsten online über Ihr Kundenkonto vornehmen. Alternativ ist auch eine Kündigung über den Postweg möglich. Achten Sie darauf, dass Sie in Ihrem Schreiben Ihre Rufnummer, Kundennummer und den gewünschten Beendigungszeitpunkt nennen.

Falls Sie Ihren Anbieter wechseln möchten, kann dieser den bisherigen Vertrag für Sie kündigen. Möchten Sie stattdessen zu einem neuen Anbieter wechseln, kann dieser die Kündigung für Sie übernehmen. Üblicherweise können Sie den Startzeitpunkt des neuen Vertrags selbst wählen und so an die Kündigungsfristen Ihres alten Vertrags anpassen.