Cache – was ist das?

Sicherlich haben Sie den Begriff "Cache" schon einmal im Zusammenhang mit Ihrem Browser gehört. Aber: Was ist dieser Cache eigentlich genau? Wir verraten Ihnen warum er nützlich ist und wieso man ihn trotzdem regelmäßig löschen sollte.

Der Cache

Der Cache ist der Zwischenspeicher eines Browsers oder einer Software. Hier werden lokale Daten einmalig "versteckt" im Hintergrund zwischengespeichert, um Webseiten und Inhalte beim erneuten Aufruf schneller laden zu können. Daher auch der Begriff "Cache" – französisch für "Versteck".

Welche Daten werden überhaupt im Cache gespeichert?

Im Cache werden sowohl Bilddaten, Grafiken als auch Skripte von Webseiten gespeichert, die wiederholt aufgerufen werden. Der Browser als eine Art temporäres Download-Archiv erinnert sich an die Daten, da diese bereits im Cache hinterlegt sind. Webseiten lassen sich somit schneller laden.
Selbstverständlich speichert der Browser nur das, was sich auch darin abspielt. So werden private Bildmedien oder Daten, die sich auf dem Computer befinden, nicht im Cache gespeichert.

Anders verhält es sich mit Apps: Einige sammeln zusätzliche Daten oder beispielweise Spielstände im Cache. Diese können verloren gehen, wenn Sie den Cache Ihrer Apps löschen. Daher sollten Sie ihn immer erst überprüfen.

Wie lange bleiben Daten im Cache gespeichert?

Da der Cache nur eine begrenzte Menge an Daten lokal speichern kann, werden diese lediglich für einige Wochen gespeichert. Die genaue Speicherdauer ist in Ihrem jeweiligen Browser festgelegt.

Grundsätzlich gilt: Je mehr unterschiedliche Seiten Sie aufrufen, desto voller wird der Zwischenspeicher Ihres Browsers. Ist ein bestimmtes Limit erreicht, können Webseiten nicht mehr schnell bzw. nur fehlerhaft geladen werden. Das trifft übrigens auch für Ihr WEB.DE Postfach zu.

Unser Tipp für eine effektive Nutzung

Leeren Sie Ihren Cache regelmäßig – so werden veraltete Daten gelöscht, die zur fehlerhaften Anzeige von Webseiten führen können.
Ist der Cache geleert, dauert das Laden einzelner Seiten zwar wieder etwas länger – allerdings sind die gespeicherten Daten dann aktualisiert und alle Seiten werden korrekt angezeigt.
Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie Ihren Cache erfolgreich leeren, finden Sie in der WEB.DE Hilfe.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen mit unserem WEB.DE Tipp weiterhelfen. Geben Sie uns gern Ihr persönliches Feedback!

Themen

Internet
1.415 Personen finden diesen Artikel hilfreich.
Ähnliche Artikel

Was ist eine URL?

Kann man zur "URL" eigentlich auch "Link" oder "Internetadresse" sagen? Oder gibt es da Unterschiede? Wir erklären hier kurz und knackig, was genau eine URL ist und verraten auch, welchen Zweck sie im digitalen Alltag erfüllt. weiterlesen

Themen

Internet
847 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Was sind Cookies – Infos & Tipps

Nein, mit Cookies sind nicht immer diese unglaublich leckeren Knusperkekse gemeint: Cookies gibt es auch in digitaler Form! Und diese begegnen uns Tag für Tag beim Surfen im Netz…aus gutem Grund: weiterlesen
1.970 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

IP-Adresse – einfach erklärt

Als Internetnutzer kommt man nicht mehr ohne eine IP-Adresse aus. Auch wenn sie in unserem täglichen Gebrauch nicht präsent ist, stellt sie doch einen wichtigen Teil unserer Identität im Netz dar. Wir erklären Ihnen, was genau es damit auf sich hat und welchen Zweck eine IP-Adresse erfüllt. weiterlesen

Themen

Internet
2.031 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Tipps für die Suche im Internet

Mittlerweile findet man bei der Recherche im Netz zu fast jedem Thema einen Eintrag. Wenn Sie bei den unendlich vielen Treffern, die eine Suchmaschine liefert, einfach und schnell an die richtige Information gelangen wollen, dann ist dieser Tipp genau richtig für Sie! weiterlesen

Themen

Internet
499 Personen finden diesen Artikel hilfreich.