Smartphone vor Fremdzugriffen schützen

Das Smartphone ist unser täglicher Begleiter: Wir telefonieren, surfen und shoppen damit, nutzen Apps, kommunizieren per Messenger und Mail App. Und trotzdem ist das Smartphone – anders als der PC – oft nicht richtig geschützt. Aus diesem Grund haben wir eine Checkliste zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen soll, Ihr Smartphone richtig abzusichern.
Kontaktdaten, Passwörter, gespeicherte Inhalte wie Bilder oder Standortdaten können von Kriminellen ausgelesen und an Dritte weitergeben werden. Doch zu einem Hack oder unbefugten Zugriff muss es erst gar nicht kommen. Denn: Sie können ganz einfach vorbeugen und frühzeitig Vorkehrungen treffen. Wir zeigen welche das sind und geben Ihnen Tipps, wie Sie Ihr Handy optimal schützen können – und zwar von Anfang an:

Tipp 1: Einstellungen konfigurieren

  1. Nutzen Sie die Displaysperre. Nur wer den Code, das Passwort oder das Muster kennt, kann auf das Handy zugreifen. Neuere Smartphones haben auch einen Fingerabdruck-Sensor oder eine Gesichtserkennung, die Sie ebenfalls zur Absicherung verwenden können.
  2. Verkürzen Sie die Sperrzeit, also die Zeitspanne, nach der Ihr Smartphone in den Ruhemodus wechselt. Sollten Sie es einmal irgendwo liegen lassen, sperrt es sich so bereits nach kurzer Zeit automatisch – das Risiko eines möglichen Fremdzugriffs wird erheblich reduziert.
  3. Deaktivieren Sie WLAN und Bluetooth, wenn Sie unterwegs sind und beides  gerade nicht brauchen. Denn Apps können über Bluetooth und WLAN-Verbindungen Bewegungsprofile erstellen und gerade öffentliche WLAN- oder Bluetooth-Netze weisen häufig Sicherheitslücken auf. Bitte beachten Sie: Aufgrund der aktuellen Corona-bedingten Lage möchten wir im Nachtrag allerdings darauf hinweisen, dass der Hinweis zur Deaktivierung natürlich nur gilt, sofern man nicht die Corona-App installiert hat.
  4. Halten Sie das Betriebssystem immer aktuell und installieren Sie neue System-Updates umgehend. Diese enthalten nämlich nicht nur neue Funktionen, sondern oft auch wichtiges Sicherheits-Updates. Und sollte eine Sicherheitslücke in Ihrem Betriebssystem öffentlich werden, sollten Sie den vom Anbieter angebotenen Sicherheitspatch – also die Ausbesserung – schnellstmöglich herunterladen.

Tipp 2: Vor Spam & Co. schützen

  1. Eine der effektivsten und zugleich einfachsten Möglichkeiten, das eigene Smartphone vor Viren zu schützen, stellt eine Antivirus-App dar. Diese beinhaltet einen Virenscanner, mit dem Dateien und Anwendungen auf dem Handy auf Schadsoftware überprüft werden.

    Eine Übersicht zu kostenfreien Virenscannern erhalten Sie hier.

    Hinweis: Aktuelle Tests empfehlen jedoch häufig, eher die kostenpflichtigen Malware-Tools bzw. Virenscanner zu nutzen, da diese effektiver seien – informieren Sie sich daher ausgiebig.
     
  2. Wie am PC gilt auch bei E-Mails und Nachrichten auf dem Smartphone: Öffnen Sie keine Nachrichten oder Links von Kontakten, die Sie nicht kennen oder die Ihnen verdächtig vorkommen. Es könnte sich um Spam- oder Phishing-Versuche handeln.

    Tipp: Wenn Sie sich bei einem Link nicht sicher sind, halten Sie diesen lange gedrückt (man nennt das auch "Long Press") – dann sehen Sie, welche URL sich dahinter verbirgt und ob es sich dabei um eine Betrugsmasche handelt.

    Mehr Informationen dazu erhalten Sie in unserem Tipp "So erkennen Sie Phishing-Links".

Tipp 3: Apps mit Bedacht nutzen

  1. Installieren Sie nur Apps, die Sie auch wirklich benötigen und bedienen Sie sich dabei aus dem offiziellen Playstore (Android) und App Store (iOS). So ist die Seriosität der App-Anbieter gewährleistet.
  2. Auch App-Updates sind neben Betriebssystem-Updates wichtig. Sie beheben Fehler oder schalten neue Funktionen frei. Aktualisieren Sie Ihre Apps daher regelmäßig!
  3. Überprüfen Sie bei jeder App, die Sie installieren, welche Berechtigungen Sie freigeben. Sowohl bei iOS als auch bei Android ist es möglich, unter "Apps" in den Einstellungen festzulegen, welche App auf welche Funktionen (z. B. Kamera, Mikrofon) oder Daten (z. B. Kontakte, Standort) zugreifen darf. Hier ist ebenfalls eine Freigabe mit Augenmaß notwendig. Eine Telefon-App muss beispielsweise auf das Mikrofon und die Kontakte zugreifen dürfen, damit sie funktioniert – eine Bildbearbeitungs-App aber beispielsweise nicht. Erlauben Sie bestimmte Zugriffe also nur, wenn diese für die Nutzung der App auch tatsächlich benötigt werden.

Tipp 4: Zugänge absichern

  1. Verwenden Sie nur sichere, starke Passwörter und für jeden Dienst ein eigenes! Ein gutes Passwort sollte am besten Groß-/Kleinschreibung, Zahlen sowie Sonderzeichen beinhalten.
  2. Speichern Sie Passwörter nicht einfach im Browser, da Unbefugte im Zweifelsfall sonst ungehindert auf Ihre Dienste zugreifen können. Wenn Sie sich nicht all Ihre Passwörter merken können, bietet sich die Verwendung eines Passwort-Managers an, der Ihre Passwörter verschlüsselt abspeichert.
  3. Alternativ lassen sich einige Apps auch mit einem extra Passwort absichern. So z. B. auch die WEB.DE Mail App, deren Zugang Sie mit einer PIN oder einem Fingerabdruck zusätzlich sichern können.
  4. Für den Ernstfall: Sollte es Ihnen als Nutzer der WEB.DE Mail App tatsächlich einmal passieren und Sie verlieren Ihr Smartphone, dann setzen Sie unbedingt Ihre mobilen Zugänge zurück. So verhindern Sie zusätzlich, dass sich jemand Zugriff auf Ihr WEB.DE Postfach verschafft.

    Mobile Zugänge zurücksetzen – so geht’s!

Wir hoffen, Sie fanden diesen Tipp hilfreich und wissen nun, wie Sie Ihr Smartphone optimal absichern können. Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Und wenn Ihnen WEB.DE gefällt, geben Sie uns auch gerne ein positives Feedback auf der Bewertungsplattform Trustpilot!

627 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Ähnliche Artikel

"OTP-App" – was ist das?

Haben Sie schon einmal von einer sogenannten OTP-App gehört – vielleicht in Zusammenhang mit der Zwei-Faktor-Authentifizierung bei WEB.DE? Nein? Dann werfen Sie doch einfach gemeinsam mit uns einen Blick hinter die Kulissen! Wir nehmen für Sie die OTP-App unter die Lupe und erklären, welche Rolle sie bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung spielt. weiterlesen
288 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Mit E-Mails & Handy sicher im Urlaub

Der nächste Urlaub steht vor der Tür und Sie wollen nicht nur im kühlen Nass sondern auch im World Wide Web surfen? Wir haben die passenden Tipps für Sie, um Ihnen auch im Urlaub optimale Sicherheit mit Smartphone und Co. zu gewährleisten. weiterlesen
314 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Sichern Sie Ihre Mail App!

Mit der Mail App auf Ihrem Smartphone verpassen Sie keine Nachrichten mehr – ganz einfach und schnell sind Sie in Ihrem E-Mail-Postfach. Dabei können Sie Ihre App zusätzlich schützen. Denn nicht nur am PC, sondern vor allem auch auf dem Handy sollten Ihre E-Mails sicher sein, schließlich haben Sie dieses immer mit dabei. weiterlesen
139 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Adressbuch-Kontakte zum Mitnehmen

Kontakte am PC erstellen und unterwegs mit dem Smartphone nutzen? Das ist mit der neuesten Version der WEB.DE Mail App gar kein Problem und dabei sogar sicher! weiterlesen
232 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Gemeinsam gegen Corona – mit der Corona-Warn-App

Seit letzter Woche steht nun die offizielle Corona-Warn-App zum Download zur Verfügung. Sie soll dazu beitragen, die Verbreitung der Pandemie einzuschränken und künftige Infektionswellen abzuschwächen. Hier erklären wir, wie die App funktioniert und wo Sie sie am besten herunterladen. weiterlesen

Themen

App Sicherheit
90 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

BSI warnt: Kritische Sicherheitslücken in Mail App von Apple

Gestern gab das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) bekannt, dass die Standard-App "Mail" bei iOS aktuell schwerwiegende Sicherheitslücken aufweist. Dadurch sei es Angreifern möglich, E-Mails zu lesen, zu verändern oder zu löschen. Die Behörde stuft diese Schwachstelle als "sehr kritisch" ein. weiterlesen

Themen

App iOS Sicherheit
1.642 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Wichtig: Mail App & Co. aktualisieren!

Wer die Updates von App und Co. regelmäßig wegklickt und nicht nachholt, der schafft sich auf Dauer ein hausgemachtes Sicherheitsproblem. Es entstehen Sicherheitslücken, der Schutz vor Schadsoftware ist nicht mehr gegeben. Hier erfahren Sie, wie Sie nachkontrollieren können, ob bei Ihrer Mail App und Ihrem Betriebssystem alles auf dem neuesten, sicheren Stand ist! weiterlesen
263 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Spam im Postfach sortieren – so geht's!

Immer mal wieder tauchen sie auf: Nervige Spam-Mails im Posteingang. Und was tun damit? "Bloß weg damit und löschen" würden vermutlich die meisten sagen. Dabei ist das gar nicht so sinnvoll, wie es auf den ersten Blick scheint. Besser ist es, die unerwünschte elektronische Post in den Spam-Ordner zu verschieben – und zwar ganz egal, ob per Mail App oder PC. weiterlesen
721 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Smartphone – Lieblingsgerät der Deutschen

Nichts geht mehr… ohne Smartphone! Was wäre unser Alltag ohne dieses kleine Wunderwerk der Technik, das so schön in unsere Hosentasche passt? Das uns per Navigation den Weg weist, uns durchgehend mit E-Mails, Chatnachrichten und Informationen versorgt? Das einfach so viel mehr ist als nur ein Telefon? weiterlesen

Themen

Mobil Smartphone
124 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

WEB.DE Tipps 2018: Diese Themen wünschen Sie sich!

Bei unseren Tipp-Themen ganz auf Ihre Wünsche eingehen: Dieses Anliegen liegt uns sehr am Herzen. Deshalb wollten wir von Ihnen wissen, welche Themen Sie sich für künftige Artikel wünschen und haben dafür eine kurze Umfrage erstellt. Zahlreiche Leser haben teilgenommen und wir haben die Ergebnisse nun für Sie ausgewertet: weiterlesen
126 Personen finden diesen Artikel hilfreich.