Ein Lamborghini Anventador, verziert mit purem Gold - so etwas gibt es nur in Dubai. Die Luxus-Experten von Maatouk Design London haben sich den italienischen Extremsportler vorgeknöpft und in ein goldenes Gewand gesteckt.

Der Luxusveredler Maatouk Design London hat einen Lamborghini Aventador mit zahlreichen Goldverzierungen aufgehübscht. Der 700 PS starke Supersportwagen gehört laut "Auto Bild" einem reichen Geschäftsmann aus Katar, der Maatouk Design mit der Anfertigung beauftragt hat. Demnach wolle der Mann das exklusive Gold-Unikat zur Feier des Qatar National Day 2015 präsentieren.

Lamborghini Aventador mit feinen Golddetails

Wie viel Gold Maatouk Design London für die Veredelung des Boliden genutzt hat, wird nicht verraten - genauso wenig, wie der Wert des verwendeten Edelmetalls. Das Gold ziert aber neben diversen Karosserieanbauteilen und der Außenhülle auch die Leisten, den Spiegel und die Felgen des Lamborghini. Auch im Innenraum sind viele Schalter und Oberflächen mit Gold überzogen, wo früher einmal Leder, Carbon oder Aluminium den optischen Ton angegeben haben.

Während die Goldveredelung eines Supersportwagens für Otto-Normalverbraucher unerschwinglich erscheint, gilt dieser Trend vor allem bei den Superreichen aus dem arabischen Raum durchaus als Hobby. Bereits 2013 hatte der Designer Robert Gülpen in Dubai ebenfalls einen Lamborghini Aventador vorgestellt, der komplett mit einer Schicht aus 500 Kilogramm purem Gold überzogen war. Der Wert dieses Goldstücks: 7,5 Millionen US-Dollar. Bis heute wurde das Einzelstück aber nur in einer Miniaturversion in 1:8 gebaut.  © 1&1 Mail & Media / CF

DMC ist längst bekannt für seine beeindruckenden Tuning-Pakete rund um Luxus-Sportler wie Lamborghini, Ferrari, Maserati, Porsche ...