London

Die britische Premierministerin Theresa May will das Parlament in London über ein zweites Brexit-Referendum abstimmen lassen. Das sagte May bei einer Rede in London am Dienstag. 

Den meisten dürfte die in Berlin geborene und in London lebende ehemalige britische Künstlerin wegen ihres Werkes "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" von 1971 bekannt sein.

Er lebt in der Baker Street 221B in London, hat eine messerscharfe Kombinationsgabe und ist eine der bekanntesten Figuren in der Kriminalliteratur: Sherlock Holmes löst als exzentrischer Detektiv in 56 Kurzgeschichten, vier Romanen und mehr als 250 Verfilmungen auch den verzwicktesten Fall. Zum 160. Geburtstag seines geistigen Vaters, Arthur Conan Doyle, am 22. Mai werfen wir einen Blick auf die besten Holmes-Darsteller der Filmgeschichte.

Der schottische Tennisspieler Andy Murray ist in London zum Ritter geschlagen worden. "Sir Andy Murray - für Verdienste im Tennis und im Wohltätigkeitsbereich!" rief ein Zeremonienmeister bei der Feier mit anderen Geehrten am Donnerstag im Buckingham-Palast. 

Das Brexit-Chaos und ein schwieriges Sommergeschäft setzen den Reiseveranstalter Thomas Cook vor dem Verkauf seiner Fluggesellschaften heftig unter Druck. 

Haarschaf schrammt Eintracht Frankfurt am Finale der Europa League vorbei. Erst im Elfmeterschießen unterliegen die Hessen dem FC Chelsea im Halbfinal-Rückspiel. Neben viel Lob für die Eintracht würdigen Sportjournalisten besonders die Premier League - denn erstmals stellt ein Land alle vier Finalisten in Europa.

Der falsche Pfarrer "Sankt Maik" ist zurück. Grund genug, die fast schon göttliche Karriere von Hauptdarsteller Daniel Donskoy einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

In London beginnt heute das Gerichtsverfahren um eine mögliche Auslieferung von Julian Assange in die USA. Es ist die erste Anhörung zum Gesuch der Vereinigten Staaten. Sie wollen dem Wikileaks-Gründer wegen seiner Rolle bei der Veröffentlichung von hunderttausenden geheimer Regierungsdokumente den Prozess machen. Beobachter gehen davon aus, dass bis zu einer endgültigen Entscheidung Jahre vergehen könnten. 

Das erste Kind von Prinz Harry und Herzogin Meghan ist geboren. Glückwünsche erreichten die Eltern aus aller Welt, Fans der Königsfamilie spekulieren über den Namen. Alle News, Infos und Spekulationen rund um "Baby Sussex" finden Sie auf unserem LIVE-Blog.

Die Mutter von Herzogin Meghan, Doria Ragland, soll in London eingetroffen sein, um ihrer Tochter bei der Geburt von "Baby Sussex" beizustehen. Jetzt spekulieren die Royal-Fans, ob der freudige Anlass unmittelbar bevorstehen könnte.

Kaum sind Prinz Harry und die schwangere Herzogin Meghan umgezogen, nun soll schon der nächste Ortswechsel in Planung sein. Der soll sie aber nicht etwa aus der britischen Einöde zurück nach London führen, sondern gleich auf einen anderen Kontinent. Wandern Harry und Meghan wirklich nach Afrika aus?

Kommunalwahlen als Stimmungsbarometer: Die regierenden Konservativen in Großbritannien werden vermutlich empfindliche Einbußen einstecken müssen. Denn viele Wähler sind genervt von den Brexit-Streitereien.

Die USA haben einen Auslieferungsantrag von Julian Assange gestellt, zu dem es am Donnerstag eine vorbereitende Anhörung in London gab. Unterstützer demonstrierten für die Freilassung des Whistleblowers.

Seit 2012 hatte sich Assange seiner Verhaftung in London durch Flucht in die Botschaft Ecuadors entzogen. Nun bekommt er dafür ein knappes Jahr Haft aufgebrummt, nachdem ihn die Botschaft im April vor die Tür gesetzt hatte. Doch es könnte noch viel schlimmer kommen für Assange.

Jetzt wird es langsam ernst: Wie Bruder Bill Kaulitz verraten hat, hatte Tom Kaulitz bereits seine erste Anprobe für sein Hochzeitsoutfit mit Heidi Klum.

42.906 Läufer gingen am Sonntag beim London Marathon an den Start. Ein Teilnehmer hat dabei besonders für Aufmerksamkeit gesorgt: In einem Kostüm, das an ein berühmtes Londoner Wahrzeichen erinnerte, schaffte er es beinahe nicht über die Ziellinie.

In der Londoner Innenstadt ist ein Graffiti gesichtet worden, bei dem es sich möglicherweise um ein Werk des mysteriösen britischen Streetart-Künstlers Banksy handeln könnte.

Der Stil erinnert ein wenig an die Graffiti des britischen Künstlers Banksy, der Schauplatz ist aber nicht London oder Bristol: An einer heruntergekommenen Hauswand in der Brüsseler Innenstadt prangt seit kurzem ein riesiges schwarz-weißes Konterfei der Klimaaktivistin Greta Thunberg. 

Am 23. April wird der kleine Prinz Louis schon ein Jahr alt. Bisher sah man den jüngsten Spross von Herzogin Kate und Prinz William noch nicht allzu oft in der Öffentlichkeit. Diese Bilder gibt es bereits von ihm.

Nachdem sie von Hunderten Demonstranten unter anderem mit "Wir lieben dich"-Rufen am Marble Arch begrüßt wurde, kritisierte die junge Schwedin Greta Thunberg am Sonntagabend erneut eine zu mangelhafte Bereitschaft der Politik zum Handeln gegen den Klimawandel.

Ecuadors Präsident Moreno hatte die Aufhebung des diplomatischen Asyls für Julian Assange damit begründet, dass sich dieser wiederholt daneben benommen habe. Nach der Festnahme kursierten schnell wüste Details über das angebliche Fehlverhalten des Wikileaks-Gründers. Ein früherer Diplomat sagt nun: Das ist alles nicht wahr.

Die britische Polizei hat bereits knapp 300 Umweltaktivisten in London festgenommen. Sie waren einem Aufruf der Bewegung Extinction Rebellion gefolgt, in diesen Tagen weltweit in mehr als 30 Ländern gegen den Klimawandel zu protestieren.

Viele Menschen fragen sich, womit sich Julian Assange sieben lange Jahre in der ecuadorianischen Botschaft in London die Zeit vertrieben hat. Zwei spanische Sicherheitsleute waren ganz nahe dran. Was sie an Details verraten, erschüttert.

Liverpool und Manchester City liefern sich im Schlussspurt der Premier League einen spannenden Zweikampf um den Titel. Mit einem Sieg gegen den FC Chelsea übernimmt Jürgen Klopps Mannschaft die Tabellenspitze - doch Man City hat eine Partie weniger absolviert.