Der Porsche Macan zählt mit Leistungen bis 440 PS von Haus aus zu den stärksten Serien-SUV. Der Schweizer Veredler O.CT Tuning legt nun aber noch einmal nach: Dessen Macan stößt in die Leistungsregionen eines Porsche 911 Turbo vor.

Macan ist das indonesische Wort für Tiger – dieser Bezeichnung ist der SUV von Porsche bei seiner Vorstellung 2014 mit Leistungen bis 400 PS bedingt gerecht geworden. Mit der 440 PS starken Performance-Version von 2016 konnte sich der Zuffenhausener schon weiter an raubtierhafte Dimensionen heranpirschen. Diese Ausbaustufe mit Performance-Paket beschleunigt immerhin in beachtlichen 4,4 Sekunden auf Tempo 100 und bringt es in der Spitze auf 272 km/h.

SUV-Upgrade mit über 500 PS

Den Tiger in den Tank packt nun aber O.CT Tuning mit seiner Interpretation des Porsche Macan. Der bringt es in der höchsten Ausbaustufe auf stolze 388 kW (528 PS). Das Potenzial entspricht somit auf dem Papier einem Porsche 911 Turbo (Modell 991). Dessen stärkste Ausführungen sind der 911 Turbo mit 397 kW (540 PS) und der 911 Turbo S mit 427 kW (580 PS).

Der 3,6 Liter große V6-Motor des Macan Turbo Performance bleibt für die Leistungssteigerung unangetastet. Die Kunst des Tunings liegt in der Programmierung des Steuergeräts. Mit mehr Leistung und ungebremstem Drehmoment schiebt der Macan von O.CT Tuning nun in 4,0 Sekunden auf 100 km/h.

In zwei Stufen ausbaubar

Käufer des getunten Macan können zwischen zwei Stufen der Performancesteigerung wählen. In der ersten Stufe steigt die Leistung von 440 auf 455 PS und von 600 auf 630 Nm Drehmoment. Der richtige Leistungsschub stellt sich ein, wenn der Käufer Stufe 2 und damit neben dem Motortuning auch die von O.TC entwickelte Sportabgasanlage ordert. Dann stehen 388 kW (528 PS) und bärenstarke 710 Nm zu Buche.

Tuning aus Österreich und der Schweiz

Die O.CT Oberscheider Tuning GmbH mit Standorten in der Schweiz und Österreich ist eine feste Größe auf dem Gebiet des Chiptunings. Für eine Vielzahl von Marken und Modellen, von Alfa Romeo bis Volkswagen, liefert O.CT Steuerchips. Die versprechen vergleichsweise viel Mehrleistung mit wenig Aufwand und ohne aufwendige Eingriffe in die Hardware. Ein weiteres Spezialgebiet von O.CT ist das Tuning von Kompressoren. Sportliche Modelle wie Audi R8, Lamborghini Gallardo und Huracán erfahren durch den Einbau modifizierter Kompressoren deutliche Leistungsschübe.  © 1&1 Mail & Media / CF