Sabrina Schäfer

Redakteurin Sport und stellvertr. CvD

Sabrina ist 1987 geboren. Studiert hat sie Englisch und katholische Religionslehre für Lehramt Gymnasium an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Weil der Fußballgott in diesem Studium jedoch wider Erwarten keine Rolle spielte, schoss sie Theologie und Pädagogik in den Wind und studierte gleich noch mal: Sportjournalismus an der Universität Salzburg. Der Traum: sich für den Genuss von Fußball bezahlen zu lassen. Nach einem kurzen Intermezzo bei Sport1 absolvierte sie ihr Volontariat bei den Portalen von 1&1, ist dann einfach da geblieben und im ersten Jahr als Sportredakteurin gleich mal Weltmeister geworden.

Artikel von Sabrina Schäfer

Undurchsichtige Spenden an Alice Weidel bringen die AfD in Bedrängnis. Die Staatsanwaltschaft Konstanz will ermitteln. Aber wie ist das mit den Parteispenden in Deutschland eigentlich geregelt?

Jerome Boateng hat von Bundestrainer Jogi Löw eine Pause verordnet bekommen. Aber handelt es sich bei der Nicht-Nominierung für die Länderspiele gegen Russland und die Niederlande wirklich nur um eine Pause, oder wird der Weltmeister nicht viel mehr schleichend aus der Nationalmannschaft verabschiedet?

Manche Spieler lernen mit den Jahren, ihre Emotionen zu unterdrücken. Nicht so Franck Ribéry: Dem Franzose vom FC Bayern rutscht immer wieder die Hand oder auch der Ellbogen aus. Zuletzt soll er gegenüber einem TV-Experten handgreiflich geworden sein. Wir blicken zurück auf seine denkwürdigsten Ausraster.

Angela Merkel hat sich in einer Pressekonferenz so klar wie nie zu ihren Zukunftsplänen geäußert. Sie kündigte an, bei der nächsten Bundestagswahl nicht mehr als Kanzlerkandidatin antreten zu wollen. Den Parteivorsitz der CDU will sie noch in diesem Jahr abgeben. Alle Informationen im Live-Ticker.

Nach drei sieglosen Spielen in Serie gerät Trainer Niko Kovac beim FC Bayern München langsam unter Druck. FCB-Präsident Uli Hoeneß bemüht sich zwar noch um einen gemäßigten Tonfall - macht aber auch deutlich, wen er in der Verantwortung sieht.

Die deutschen Fußballfans können sich nach der Weltmeisterschaft 2006 auf das nächste große Turnier freuen: Die EM 2024 wird in Deutschland ausgetragen. Das hat die UEFA heute entschieden. Lesen Sie hier noch einmal unseren Live-Blog zur EM-Vergabe in der Nachlese.

Bei Götze läuft es hervorragend, Domenico Tedesco findet alles super und Borussia Dortmund braucht dringend Nachhilfe, wenn es um die wahren Bayern geht. Unsere - wie immer nicht ganz ernst gemeinten - Lehren des 5. Spieltags 

Der FC Schalke 04 hat den Saisonstart gehörig verpennt und steht immer noch mit null Punkten da. Es gibt es jedoch Teams, die noch schlechter aus den Startlöchern gekommen sind. Und die gute Nachricht für S04: Nicht alle sind abgestiegen. Wir zeigen die Top 12 der punktlosen Teams nach fünf Spieltagen. (Quelle: Transfermarkt.de)

Der FC Bayern weigert sich betrunken zu spielen, Lucien Favre kennt sich nicht mehr aus und wir wissen, wer den FC Schalke 04 so tief in die Misere geritten hat. Unsere - wie immer nicht ganz ernst gemeinten - Lehren des 4. Spieltags der Bundesliga.

Kurioses Karriereende: NFL-Profi Vontae Davis von den Buffalo Bills beschließt in der Halbzeit des Spiels gegen die Los Angeles Chargers plötzlich, zurückzutreten.

Erneute Wende im Fall des Verfassungsschutz-Präsidenten Hans-Georg Maaßen: AfD-Politiker bestätigt Bericht von ARD-Magazin. Maaßen weist Vorwurf zurück.

Traditionell stellt Apple im Herbst neue Modelle seine iPhones vor, um perfekt gerüstet in das Weihnachtsgeschäft starten zu können. Apple-Jünger können sich in diesem Jahr über drei neue Modelle freuen: Die iPhones Xs, Xs Max und Xr. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zu den neuen Smartphones.

Kristina Vogel spricht erstmals in einer Pressekonferenz über ihre Querschnittslähmung nach ihrem schweren Trainingsunfall und erklärt, wie es in nächster Zeit mit ihr weitergehen wird.

Der Bundestrainer feiert 55. Geburtstag. Wir testen Ihr Wissen.

Das WM-Finale zwischen Frankreich und Kroatien wird vielen noch lange in Erinnerung bleiben. Schließlich gab es nicht nur ganze sechs Tore, sondern auch einen fragwürdigen Videobeweis und seltsame Flitzer. Und ganz am Ende einen pitschnassen Weltmeister.

Frankreich ist Weltmeister! Nach der ersten Halbzeit hätten wir noch gesagt: unverdient. Nach der zweiten Halbzeit muss man aber einfach zugeben, dass Kroatien gegen dieses Team aus Superstars keine Chance hatte.  Hier gibt es das Spiel in der Ticker-Nachlese.

Kroatiens Torhüter Danijel Subasic hat einen großen Anteil daran, dass seine Mannschaft im Halbfinale der WM steht. Doch den 33-Jährigen hat mit seinen eigenen Geistern zu kämpfen: Seit zehn Jahren verfolgt ihn der Tod seines Jugendfreundes.

Das Urteil gegen Beate Zschäpe und vier Mitangeklagte wird am Vormittag mit Spannung erwartet. Wir halten Sie in unserem Live-Blog über alle Entwicklungen auf dem Laufenden.

Alle zwölf Jungen und ihr Trainer konnten aus der überfluteten Höhle in Thailand gerettet werden. Auch alle Retter haben es heil zurückgeschafft. So lief Tag drei der Rettungsmission.

Am Sonntag waren die ersten vier Jungen des in der thailändischen Tham-Luang-Höhle gefangenen Fußballteams gerettet worden, am Montag befreiten Taucher nun vier weitere Jungen. Damit befinden sich noch fünf Personen in der Höhle. Die Rettungsmaßnahmen scheinen für heute beendet zu sein. Die wichtigsten Infos des Tages zum Nachlesen. 

DFB-Präsident Reinhard Grindel hat den Neuaufbau der deutschen Nationalmannschaft zur Chefsache erklärt. Dabei stellt er nicht nur Mesut Özil ein Ultimatum, auch Manager Oliver Bierhoff wird von Grindel gehörig unter Druck gesetzt.

Gareth Southgate hat England in einen Rausch versetzt. Schon jetzt fordern einige den Ritterschlag für den Nationaltrainer der "Three Lions". Verdient hat er den "Sir" in jedem Fall - schon allein deshalb, weil er wohl der netteste Mensch bei der ganzen WM ist. 

Im ZDF-WM-Studio bekommt es Oliver Bierhoff mit einigen unangenehmen Fragen zu tun. Vor allem Experte Oliver Kahn greift den Manager der deutschen Nationalmannschaft immer wieder scharf an.

Der nächste Deutsche muss die Heimreise von der WM 2018 in Russland antreten: Die Fifa hat entschieden, im weiteren Turnierverlauf nicht länger auf Schiedsrichter Felix Brych zu setzen. Der hat sich nun zu Wort gemeldet.

Die Welt ist noch nicht bereit für Frauen, Maradona bekommt ein paar Fifa-Scheinchen zugesteckt und wir kennen alle Schuldigen der Deutschland-Pleite. Unsere (wie immer nicht ganz ernst gemeinten) Lehren der dritten WM-Woche.