Sabrina Schäfer

Redakteurin Sport / stellvertr. CvD

Sabrina ist 1987 geboren. Studiert hat sie Englisch und katholische Religionslehre für Lehramt Gymnasium an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Weil der Fußballgott in diesem Studium jedoch wider Erwarten keine Rolle spielte, schoss sie Theologie und Pädagogik in den Wind und studierte gleich noch mal: Sportjournalismus an der Universität Salzburg. Der Traum: sich für den Genuss von Fußball bezahlen zu lassen. Nach einem kurzen Intermezzo bei Sport1 absolvierte sie ihr Volontariat bei den Portalen von 1&1, ist dann einfach da geblieben und im ersten Jahr als Sportredakteurin gleich mal Weltmeister geworden.

Artikel von Sabrina Schäfer

Unsere - wie immer nicht ganz ernst gemeinten - Lehren des 10. Spieltags der Bundesliga.

Ralf Rangnick ist eine der streitbarsten Persönlichkeiten im deutschen Fußball. Aber warum eigentlich?

Mario Basler, Lothar Matthäus und Stefan Effenberg bewerben sich seit Jahren erfolglos um einen Posten bei einem Bundesligisten. Basler selbst glaubt zu wissen, woran es liegt, dass es bisher nicht geklappt hat. Aber was ist dran an seiner Argumentation?

Julian Nagelsmann ist genervt. Die Jagd auf den vermeintlichen nächsten Trainer des FC Bayern gerät langsam aber sicher zur Farce.

Dass die Niederlande noch die Qualifikation für die WM 2018 in Russland schaffen, glaubt wohl kaum einer mehr. Wir werden Holland bei der Weltmeisterschaft wirklich sehr vermissen. 

Jupp Heynckes ist wieder beim FC Bayern angekommen und alle freuen sich. Ein alter Bayern-Recke könnte zum großen Verlierer dieser hektischen Wochen werden: Willy Sagnol.

Die Krise beim FC Bayern hat zu großen Teilen auch mit Trainer Carlo Ancelotti zu tun. Dass er nun vor dem Aus beim Rekordmeister steht, ist die richtige Konsequenz. Ein Kommentar.

Der Elfmeter-Streit zwischen Edison Cavani und Neymar lässt Paris St. Germain vor dem CL-Duell gegen den FC Bayern wie einen überdimensionierten Kindergarten erscheinen. 

Die Verletzung für Manuel Neuer ist ein Schock für den FC Bayern. Vor allem auch, weil der Ausfall des Kapitäns nicht nur sportlich kaum zu kompensieren ist. 

Beim FC Bayern werden die internen Probleme immer größer. Für Trainer Ancelotti wird das Eis dünn. Und jetzt kommt auch noch eine Rauswurf-Klausel im Vertrag des Trainers ans Licht.

Vor 16 Jahren brachten Terroristen mit zwei Passagierflugzeugen die beiden Türme des World Trade Centers zum Einsturz. 2.753 Menschen verloren bei dem Anschlag ihr Leben. Und noch heute arbeiten Menschen daran, die Opfer zu identifizieren. 

Beim FC Bayern weht endlich wieder ein Hauch Hollywood durch die Säbener Straße. Nach gefühlten Jahrzehnten schrecklicher Langeweile, liefert der deutsche Rekordmeister wieder Stoff für echte Diskussionen

Der Eurosport-Player liefert Highlights der anderen Sorte, Balljungen sind wichtiger als gedacht und Thomas Müller wird es sich ganz genau überlegen, bevor er das nächste Mal meckert. Unsere - wie immer nicht ganz ernst gemeinten - Lehren des Spieltags.

Die Diskussion um Thomas Müllers Situation beim FC Bayern will nicht abreißen. Die Unzufriedenheit des Angreifers bei seinem Klub lässt offenbar einige Spitzenklubs in Europa aufhorchen. Vor allem die Engländer sollen ihr Werben um den Ur-Bayer verstärkt haben.

Ärger für Amazon: In der Vorbereitung auf Hurrikan "Irma" bieten Drittanbieter über den Online-Versand Wasser zu Wucherpreisen an. Die Menschen sind entsetzt.

Martin Schulz hat sich im TV-Duell gegen Angela Merkel zwar wacker geschlagen. Als Sieger geht er jedoch nicht hervor. Und das könnte in großen Teilen auch an seiner Körpersprache liegen, wie Experte Stefan Verra erklärt. 

In der Transferperiode feilschen Vereine um neue Spieler und gewinnen im besten Fall das Rennen um die begehrten Kicker. Klingt eigentlich alles ganz einfach und nicht allzu kompliziert und doch kommt es immer wieder zu Pannen im Wechselgeschäft. Der Hickhack um Moussa Sissoko hat das aufs Neue unter Beweis gestellt. Die Liste der kuriosen Verfehlungen auf dem Transfermarkt ist lang. Hier ein paar große Ausrutscher in der Fußball-Geschichte.

Ein Hubschrauberflug, Stevan Jovetic, eine Unterhaltung und ein plötzlich sehr wütender Vorstand: Das ist der Stoff, aus dem die verrückteste Transfergeschichte dieses Sommers gestrickt ist.

Ousmane Dembélé darf endlich in das Trikot des FC Barcelona schlüpfen. Bei seiner Präsentation vor über 15.000 Fans geht jedoch so einiges schief.

Der Transfer-Irrsinn geht weiter. Das ist die Liste der teuersten Fußballer der Welt.

Der FC Barcelona scheint bei Ousmane Dembélé von Borussia Dortmund ernst zu machen. Anzeichen für möglichen Hammer-Transfer.

Im Vergleich zu seinen Auftritten vor der Diagnose wirkt Götze nun athletischer und entspannter. Und auch seine Spielfreude ist zurück.

Noch vor einer Woche war sich die Fußballwelt sicher: Mats Hummels wechselt von Borussia Dortmund zum FC Bayern München. Doch zum aktuellen Zeitpunkt scheint der Transfer nun doch nicht mehr so wahrscheinlich. Aber kann Borussia Dortmund wirklich wieder Hoffnung schöpfen?

Der FC Bayern spielt nicht einfach ohne Grund Remis gegen Gladbach, Uli Hoeneß weiß noch genau, wie der Hase läuft, und Christian Streich beweist schon jetzt seine Erstligatauglichkeit. Die (wie immer nicht ganz ernst gemeinten) Lehren des Bundesliga-Spieltags.

Eigentlich könnte sich Borussia Dortmund über den Finaleinzug im DFB-Pokal freuen, doch die Abschiedsspekulationen um Kapitän Mats Hummels werfen einen Schatten über den Freudentaumel. Auch weil Hummels selbst und sein Vater die Gerüchte nähren. Nun soll sogar ein Wechsel zum FC Bayern immer konkreter werden