Dmitry Stuzhuk war Fitness-Influencer in der Ukraine und hatte 1,1 Millionen Instagram-Follower. Denen sagte er noch vor wenigen Wochen, dass er nicht an Corona glaubt. Jetzt ist er selbst nach einer SARS-CoV-2-Infektion gestorben. Kurz vor seinem Tod schickte er seinen Followern noch eine wichtige Nachricht.

Mehr aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie hier

Er war ein Paradebeispiel für Fitness und gesunden Lebensstil. Nun ist Fitness-Influencer und Muskelpaket Dmitry Stuzhuk nach einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Er selbst hatte die Pandemie zunächst geleugnet - bis das Virus SARS-CoV-2 auch bei ihm zuschlug. In seinem letzten Post hat er seine 1,1 Millionen Follower vor der Krankheit COVID-19 gewarnt.

COVID-19: Keine kurzweilige Krankheit

COVID-19 sei keine kurzweilige Krankheit, sondern schwer, schrieb Stuzhuk auf Instagram. Dazu postete er ein Foto von sich mit Sauerstoffmaske. Kurze Zeit später sollte er den fatalen Fehler begehen, sich selbst aus dem Krankenhaus zu entlassen, um die Behandlung zu Hause fortzusetzen. Wie seine Exfrau später schrieb, hielt sein Herz dem nicht stand. Er wurde wieder in die Klinik eingeliefert, doch jede Hilfe kam zu spät. Er überlebte die Infektion nicht.

Der Influencer wurde gerade einmal 33 Jahre alt und war vor der COVID-19-Erkrankung in bester körperlicher Verfassung. Die Krankheit brach bei ihm im Türkei-Urlaub aus. Ein angeschwollener Hals und Atembeschwerden machten den Anfang – eigentlich harmlose Symptome, für die Stuzhuk zunächst die Klimaanlage verantwortlich machte. Zu Hause in der Ukraine brachten Untersuchungen dann die Infektion ans Licht.

Stuzhuk hinterlässt drei Kinder - und eine Warnung, die vielleicht noch einige Leben rettet: "Ich will allen eine eindringliche Warnung schicken: Ich dachte auch, dass es kein COVID gibt – bis ich selbst krank wurde."

Lesen Sie auch: Alle aktuellen Informationen rund um die Corona-Pandemie in unserem Live-Blog © 1&1 Mail & Media/ContentFleet

Bildergalerie starten

Coronavirus: Die Chronologie der Pandemie

Von gehäuften Krankheitsfällen im chinesischen Wuhan zur globalen Pandemie mit historischer Tragweite: Binnen weniger Monate haben sich weltweit Millionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Die Chronologie der bedeutendsten Ereignisse.