Absicht oder kurioser Zufall? Disney World veröffentlicht das Bild seiner neusten Attraktion, ein Donald-Trump-Roboter, und die Twitter-Nutzer sind sich einig: Der elektronische Trump besitzt eine verblüffende Ähnlichkeit mit Kontrahentin Hillary Clinton.

Donald Trump hat es nicht nur ins Weiße Haus geschafft, der Republikaner ist nun auch Teil der Disney World in Orlando, Florida.

Der Freizeitpark hat seine Attraktion "Hall of Presidents", eine multimediale Ausstellung über sämtliche US-Präsidenten, um ein Exponat zum aktuellen Amtsinhaber erweitert. Besucher erwartet jetzt eine elektronische Version Donald Trumps, die sogar sprechen kann.

Neueröffnung der "Hall of Presidents"

Diese Woche öffnete die "Hall of Presidents" nach einer Renovierung wieder ihre Pforten. Um den Neuzugang zu bewerben, veröffentlichte Disney online Bilder des Trump-Roboters.

Mit der Reaktion hatten die Schöpfer des aber wohl nicht gerechnet: Auf Twitter sind sich zahlreiche User einig, dass die Maschine viel mehr Ähnlichkeit mit Hillary Clinton als mit Donald Trump habe.

"Warum sieht der Roboter so aus wie Hillary Clinton, die sich zu Halloween als Trump verkleidet hat?", fragt beispielsweise ein Nutzer. Als Beleg für die These posten die User Bilder, die den Disney-Trump neben der Demokratin zeigen.

Verdacht: Hat Disney den Trump-Roboter improvisiert?

So manch einer hat auch schon eine Idee, warum die Figur der Kontrahentin von Trump so sehr ähnelt. "Ich bin mir zu 90 Prozent sicher, sie haben einen Clinton-Roboter gebaut, wurden dann vom Trump-Sieg überrascht und haben anschließend einfach dem Clinton-Bot eine Trump-Perücke aufgesetzt", zwitschert ein Nutzer.

Disney selbst kommentierte die Reaktionen auf den Elektro-Trump bislang nicht und lässt so Raum für weitere Spekulationen.  © 1&1 Mail & Media/ContentFleet