Dieser Island-Urlaub dürfte einer Frau aus den USA noch lange in Erinnerung bleiben: Die Rentnerin kletterte für ein Foto auf eine Eisscholle. Doch die trieb plötzlich ab.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

"Meine Oma wäre heute fast im Meer in Island verloren gegangen", schreibt die Nutzerin Xiushook auf Twitter. Ihrem Tweet, der viral ging, hat sie zwei Screenshots aus einem Chat mit ihrem Vater Rod Streng beigefügt.

Dieser war mit seiner Mutter Judith Streng in Island im Urlaub und knipste am Diamond Beach in Jökulsárlón ein paar Fotos von ihr auf einer Eisscholle.

Auf dem ersten Bild lehnt sich die ältere Dame mit der roten Wollmütze zufrieden lächelnd auf einer Eisscholle zurück, die in ihrer Form einem Thron ähnelt. Für den Urlaubsschnappschuss posiert die 77-Jährige darauf wie eine Königin.

Kapitän zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Jedoch: Die Eisscholle trieb samt der Rentnerin in Richtung offenes Meer ab. Auf einem zweiten Foto ist zu sehen, dass eine Welle die Scholle erfasst hatte.

Die Seniorin aus dem US-Bundesstaat Texas hatte Glück: Am Strand befand sich auch ein in Seenotrettung erfahrener Kapitän, der die Frau wohlbehalten an Land zurückbrachte.

"Ich dachte, es sei sicher", sagte die Seniorin "ABC News" später. Vor ihr seien schon andere auf die Eisscholle geklettert und hätten für ein Foto posiert.

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - außergewöhnliche Fotos aus aller Welt.



  © 1&1 Mail & Media/ContentFleet