Unfall

Weil er abgelenkt durch sein Smartphone einen tödlichen Unfall verursacht haben soll, hat die Staatsanwaltschaft einen 29-jährigen Autofahrer wegen fahrlässiger Tötung angeklagt.

Nach einem schweren Verkehrsunfall in Pinneberg mit einem Toten und vier Verletzten schwebte einer der Insassen des Unfallautos noch in Lebensgefahr.

Wegen eines Vorfahrtsfehlers einer 51 Jahre alten Autofahrerin hat es in Stralsund einen Unfall mit drei Verletzten und drei demolierten Fahrzeugen gegeben.

In Halle ist ein mutmaßlicher Autodieb vor einer Polizeikontrolle geflohen und hat dabei einen Unfall mit zwei Verletzten verursacht.

Am Wochenende sind auf Brandenburgs Straßen 77 Menschen bei Unfällen verletzt worden.

Auf der Autobahn 7 sind bei einer Verkettung von Unfällen neun Fahrzeuge ineinander gefahren und vier Menschen leicht verletzt worden.

Ein betrunkener Tourist hat im Kreis Kaiserslautern das Navigationsgerät seines Autos versehentlich auf die Fußgängeransicht eingestellt - und deswegen einen Unfall gebaut.

Zwei Menschen sind am Sonntag bei einem Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen auf der Autobahn 5 nahe Weiterstadt verletzt worden.

Bei einem Unfall in einem Freizeitbad in Sonthofen ist ein vierjähriges Kind ums Leben gekommen.

Eine Beifahrerin hat bei einem Unfall auf der Bundesstraße 76 schwere Verletzungen erlitten, als ein entgegenkommendes Auto ihren Wagen touchierte.

Ein 15-Jähriger hat in Münsterappel betrunken mit dem Auto seiner Eltern einen Unfall gebaut.

Wie durch ein Wunder ist ein 18-Jähriger nach einem Unfall lebend aus einem völlig zerstörten Auto geborgen worden.

Gleich dreimal ist die Polizei Grünstadt in der Nacht zum Sonntag wegen betrunkenen Autofahrern ausgerückt.

Bei einem Unfall auf der Autobahn 3 ist in Mittelfranken ein Mann ums Leben gekommen.

Ein Lastwagenfahrer ist bei einem Unfall auf der Autobahn 5 nahe Fernwald (Landkreis Gießen) schwer verletzt worden.

Auf zum Teil regennassen Straßen sind bei Verkehrsunfällen in Hamburg am Wochenende neun Menschen verletzt worden. Größere Staus wegen der Sperrung der A7 blieben aus.

Auf zum Teil regennassen Straßen sind in Mecklenburg-Vorpommern am Wochenende zwölf Menschen bei Unfällen verletzt worden. Ein Mopedfahrer starb, als er gegen einen Baum fuhr.

Acht Menschen in Schleswig-Holstein sind bei Unfällen am Wochenende auf zum Teil regennassen Straßen schwer verletzt worden. In Pinneberg kam ein 19-Jähriger ums Leben.

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 110 zwischen Anklam (Landkreis Vorpommern-Greifswald) und Jarmen sind eine 32-Jährige und ihr fünfjähriger Sohn schwer verletzt worden.

Mit schweren Verletzungen ist eine Radfahrerin nach einem Unfall in Eisenach in ein Krankenhaus gebracht worden.

Auf der Autobahn 4 bei Bergisch Gladbach hat es am Samstagmittag in beide Richtungen einen Stau gegeben.

Auf der Autobahn 4 bei Bergisch Gladbach hat es am Samstagmittag in beide Richtungen einen Stau gegeben.

Ein 28 Jahre alter Autofahrer hat sich nach einem Unfall auf der Autobahn 6 bei Walldorf in einem Waldstück vor der Polizei versteckt.

Bei einem Unfall an einer Kreuzung in Wülfrath (Kreis Mettmann) sind am Freitag drei Menschen verletzt worden.

Bei einem Unfall ihres Autos mit einem Streifenwagen sind im sächsischen Plauen am Nikolaustag zwei ältere Menschen lebensgefährlich verletzt worden.