Ist denn schon April? Das Deutschland-Wetter startet diese Woche wechselhaft, zwischendurch gibt es aber Sonne und Temperaturen bis zu 20 Grad. Der Frühling ist im Anmarsch.

Mehr News zum Deutschland-Wetter finden Sie hier

Die stürmischen Tage sind erstmal vorbei. Laut den Ansagen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) läutet das Wetter in Deutschland diese Woche den Frühling ein. Zwischen Regenschauer und kurze Gewitter, schieben sich sonnige Stunden und warme Temperaturen.

"Wie lange das freundliche Frühlingswetter andauert ist noch nicht so ganz sicher, doch scheint es wohl die kommenden 10 bis 14 Tage zumindest bei dem warmen Wetter zu bleiben," sagt auch Meteorologe Dominik Jung von wetter.net. "Ab und zu ziehen zwar mal ein paar Wolken vorüber, aber Sturm und Dauerregen sind bis Monatsende nach aktuellem Stand nicht mehr in Sicht."

Wetter aktuell: Wechselhafter Start in die Woche

Das Wetter in Deutschland zeigt sich am Montag laut DWD wechselhaft: Regen-, Schnee- und Graupelschauer geben sich die Klinke in die Hand. Zwischendurch blinzelt die Sonne hinter den Wolken hervor. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 5 und 10 Grad, im Bergland erreichen die Thermometer gerade mal 2 bis 7 Grad.

Die Nacht auf Dienstag zeigt sich klar, an den Alpen und dem Mittelgebirge kommt es aber noch zu Schneeschauern. Die Tiefstwerte liegen im Norden bei 4 bis 0 Grad, ansonsten bei 0 bis -5 Grad.

  • Sa 9°C
  • Heute 10°C
  • Mo 8°C
  • Di 6°C
  • Mi 3°C
Ihr Ort kann nicht ermittelt werden

Am Dienstag gibt es noch vereinzelt Wolken, ab Nachmittag lockert sich der Himmel aber auf. Die Temperaturen erreichen Maximalwerte von 5 bis 11 Grad.

Auch die Nacht zeigt sich wenig bewölkt und größtenteils niederschlagsfrei. Die Temperaturen sinken auf 1 bis -5 Grad, an den Alpen erreichen die Tiefstwerte sogar -7 Grad.

Größtenteils heiter und sonnig geht es in den Mittwoch, nur im Norden und Nordwesten gibt es ab und zu etwas Regen. Die Temperaturen klettern auf 9 bis 14 Grad. Nachts sinken die Werte auf 7 bis -5 Grad. Das Wetter bleibt dabei niederschlagsfrei.

Auch der Donnerstag bleibt in den meisten Teilen Deutschlands trocken und sonnig. Die Höchsttemperaturen steigen auf 10 bis 18 Grad, dabei wird es im Südwesten am wärmsten.

Die Nacht auf Freitag zeigt sich im Süden klar, ansonsten bewölkt. In Alpennähe sinken die Temperaturen auf -3 Grad, ansonsten liegen die Tiefstwerte zwischen 7 und 0 Grad.

Wetter aktuell: Das sind die Aussichten für die kommenden Tage

  • Dienstag: wechselnd bewölkt, später Auflockerung, 5 bis 11 Grad
  • Mittwoch: größtenteils heiter und sonnig, vereinzelt Regenschauer, 9 bis 14 Grad
  • Donnerstag: wechselhaft, zeitweise bewölkt, 10 bis 18 Grad
  • Freitag: überwiegend freundlich, 13 bis 20 Grad
  • Samstag: bewölkt, wechselhaft, Schnee in höheren Lagen, 10 bis 16 Grad, im Bergland etwa 6 Grad
  • Sonntag: bewölkt, wechselhaft, Schnee in höheren Lagen, 10 bis 16 Grad, im Bergland etwa 6 Grad

(dar)

Bildergalerie starten

Bekannte Bauernregeln - und was sie taugen

"Ist der Paulustag (10. Januar) gelinde, gibt’s im Frühjahr raue Winde." Wirklich? Nun ja: Die Trefferquote vieler Bauernregeln ist miserabel. Doch nicht alle diese Sprüche sind Humbug. Experten erklären, worauf es ankommt. (mcf/dpa)
Teaserbild: © Getty Images/iStockphoto