• Die gebietsweise starken Schneefälle bleiben Teilen Deutschlands erhalten.
  • Ortsweise werden bis zu 20 Zentimeter Neuschnee erwartet.
  • Gegen Ende der Woche tritt Tauwetter mit gebietsweise bis zu elf Grad sowie Regen ein.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Der Winter hat in Teilen Deutschlands nochmal ordentlich zugepackt und einiges an Schnee geschickt. Ortsweise gibt es bis zu 20 Zentimeter Neuschnee. Auch in den kommenden Tagen soll es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) weiter schneien. Doch gegen Ende der Woche wird es wärmer und aus Schnee- werden nach und nach Regenfälle.

Wetter aktuell: Bis zu 20 Zentimeter Neuschnee

Am Dienstag kommt es laut DWD im Süden und in der Mitte Deutschlands zu teils kräftigen Schneefällen. Im Bergland kommt es zu Schneeverwehungen. Im Bayerischen Wald sowie im Berchtesgadener Land werden zehn bis 15 Zentimeter Neuschnee erwartet, in Staulagen bis zu 20 Zentimeter. Im Nordosten kommt es vereinzelt zu Schnee- und Graupelschauern.

In der Nacht zum Mittwoch fällt laut DWD im Südosten noch länger Schnee. Im Mittelgebirgsraum sowie im Oder- und Neißeumfeld kommt es noch zu einzelne Schneeschauern. Im Osten und Südosten sowie im Bergland fallen die Niederschläge meist als Schnee, sonst in tiefen Lagen zunehmend als Regen. Die Höchsttemperatur liegt zwischen null und +4 Grad.

In der Nacht zum Donnerstag werden von Südwesten kommend teils kräftige Niederschläge erwartet, die auch bis in höhere Lagen als Regen herunterkommen. Im Süden und Südwesten setzt bis in Kammlagen starkes Tauwetter ein. Dazwischen ist aber auch gefrierender Regen nicht ausgeschlossen. Im Nordosten liegen die Temperaturen zwischen null und +4 Grad, im Westen und Südwesten sind lokal bis +10 Grad möglich.

Am Freitag wird es weitgehend stark bewölkt bis bedeckt. Es kommt zu Niederschlägen: Im Norden und Nordosten teils als Schnee, in den anderen Gebieten als Regen. In Küstennähe bleibt es noch weitgehend trocken. Im Norden und Nordosten liegen die Temperaturen zwischen null und +3 Grad, sonst Höchstwerte zwischen vier und neun Grad, am Oberrhein bis elf Grad.

  • Sa 10°C
  • Heute 14°C
  • Mo 15°C
  • Di 15°C
  • Mi 17°C
Ihr Ort kann nicht ermittelt werden

Auch das Wochenende bringt nochmal Schnee

Am Samstag halten Niederschläge an, die bis ins Tiefland in Schnee übergehen können. Ansonsten bei wechselnder Bewölkung einzelne Schnee- und Graupelschauer. Die Höchsttemperaturen liegen im Süden bei +1 bis sechs Grad.

In der Nacht zum Sonntag kommt es gebietsweise noch zu Schneeschauern oder leichtem Schneefall. Es kühlt ab auf +1 bis -5 Grad, im Bergland bis -7 Grad.

Am Sonntag und Montag herrscht voraussichtlich ruhiges Winterwetter mit freundlichen Abschnitten und nur noch vereinzelt etwas Schnee. Im Nordwesten und entlang des Rheins bleibt es teils frostfrei, sonst verbreitet Dauerfrost bei Höchsttemperaturen zwischen -1 und -5 Grad. (lh)

Verwendete Quellen:

  • Webseite des Deutschen Wetterdiensts: Vorhersage für Deutschland
  • Webseite des Deutschen Wetterdiensts: 10-Tage-Vorhersage für Deutschland
Bildergalerie starten

Jahrhundertschnee in Madrid - mehrere Tote durch Sturmtief "Filomena"

So viel Schnee hat Madrid seit Jahrzehnten nicht gesehen: Bis zu 60 Zentimeter hoch liegt die weiße Pracht in der spanischen Hauptstadt. Was Kindern und Wintersportfans großen Spaß bringt, bedeutet für andere Chaos und Leid. Eindrücke in Bildern. (Mit Material der dpa)
Teaserbild: © picture alliance/dpa