Der große Herbststurm "Herwart" hat viele europäische Länder mit voller Wucht getroffen. Wie windig es war, zeigt das Video einer versuchten Landung am Salzburger Flughafen.

Schock für die Passagiere einer Boing 737 am Sonntag in Salzburg: Die Landung der Maschine wurde aufgrund von Sturmböen zu einer überaus wackeligen Angelegenheit und musste vom Piloten schließlich sogar abgebrochen werden.

Video zeigt den wackeligen Horror-Landeversuch

Die heftigen Seitenwinde, denen das Flugzeug der polnischen Fluglinie Enter Air ausgesetzt war, machten einen sanften Landeanflug unmöglich.

Der Pilot brachte die Maschine zwar zu Boden, konnte sie dort aber nicht halten und musste durchstarten. Ein Video der Szene machte umgehend in sozialen Netzwerken die Runde.


Wie der ORF berichtet, entschloss sich der Pilot, keinen weiteren Anflug auf den Salzburger Flughafen zu starten. Er flog stattdessen zurück nach Frankfurt, wo die Passagiere sicher zu Boden gebracht wurden.

Mehrere Flugzeuge landeten nicht in Salzburg

Nach Angaben des Salzburger Flughafens mussten auch mehrere andere Maschinen auf alternative Landeoptionen zurückgreifen.

Es liege hier stets im Ermessen des Piloten, ob eine Landung durchgeführt oder ein anderer Flughafen angesteuert werden soll.

Sturm "Herwart" war mit Geschwindigkeiten von knapp 140 km/h im Flachland und bis zu 180 km/h auf vielen Berggipfeln über Österreich gefegt und hatte große Schäden angerichtet.

Auch in Deutschland wütete der Sturm, legte im Norden den kompletten Zugverkehr lahm und kostete sogar mehreren Menschen das Leben. (fte)

Bildergalerie starten

Sturm "Herwart" in Deutschland: Bilder der Verwüstung

Gestoppte Züge, abgedeckte Häuser, umgestürzte Baugerüste, überflutete Straßen, Hunderte Einsätze der Feuerwehren: Das Sturmtief "Herwart" hinterlässt Spuren in weiten Teilen Deutschlands. Hier sehen Sie die Verwüstung, die der Sturm hinterlassen hat.