Das angekündigte Unwetter ist da: In Nordrhein-Westfalen wütete möglicherweise ein Tornado, der Hausdächer abgedeckt und Autos durch die Luft gewirbelt hat.

Mehr Wetter-Themen finden Sie hier

In münsterländischen Bocholt hat in der Nacht zum Mittwoch möglicherweise ein Tornado erhebliche Schäden verursacht.

Rettungskräfte sind in der Nacht zum 5. Juni 2019 in Bocholt im Einsatz. Durch ein Unwetter wurden Häuser beschädigt und Bäume entwurzelt. Es handelte sich möglicherweise um einen Tornado.

Unwetter in NRW: In Bocholt wird eine Person verletzt

Ein Auto sei durch die Luft gewirbelt, ein Dach komplett abgedeckt worden, sagte ein Sprecher der Stadt in Nordrhein-Westfalen. Insgesamt wurden demnach neun Häuser beschädigt und etwa 100 Bäume entwurzelt.

"Da hat eine lokale Windhose massiv gewütet", berichtete der Stadtsprecher. Eine Person sei leicht verletzt worden. Etwa 90 Feuerwehrleute waren den Angaben zufolge in der Nacht über Stunden im Einsatz.

Das Dach eines Hauses ist in Bocholt beschädigt. Durch ein Unwetter wurden am 4. Juni 2019 Häuser beschädigt und Bäume entwurzelt. Es handelte sich möglicherweise um einen Tornado.

"Das könnte ein Tornado gewesen sein", sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Morgen.  © dpa