Der November startet in seine letzte Woche. Wie wird das Wetter? Die Aussichten sind nicht nur trüb – sondern auch stürmisch.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Vielerorts grau, teilweise neblig und trüb: Das Wetter in Deutschland bleibt zum Wochenstart durchwachsen.

Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Sonntag mitteilte, beginnt der Montag mit Höchsttemperaturen zwischen 2 und 8 Grad. Nur am Niederrhein können die Temperaturen mit etwas Sonne auf 11 Grad klettern.

Auch der Dienstag bleibt grau. Gelegentlich kann es laut Vorhersage regnen. Die Temperaturen liegen zwischen 5 und 13 Grad.

Der Mittwoch wird stark bewölkt mit gelegentlichem Regen. Größere Auflockerungen gibt es nur im Osten vom Erzgebirge bis zur Lausitz. Während im Westen frischer Wind mit einzelnen starken, exponiert sogar stürmischen Böen aufzieht, gibt es in Gipfellagen Sturmböen.

Es kann schwere Sturmböen geben

Am Donnerstag zeigt sich das Wetter wechselnd bewölkt, immer wieder gibt es schauerartige Regenfälle. Ein wenig freundlicher wird es im Osten, wo sich die Wolkendecke auflockern kann. Die Höchsttemperaturen liegen bei 9 und 14 Grad. Im Bergland bleibt es stürmisch, in exponierten lagen kann es sogar schwere Sturmböen geben.

Um den Igel beim Überwintern zu unterstützen, möchten wir Ihnen diese fünf Tipps ans Herz legen, damit ein Igel einen gemütlichen Unterschlupf in ihrem Garten finden kann.

Am Freitag sinken die Temperaturen auf 6 bis 12 Grad, es bleibt regnerisch. Doch nicht überall werden nur Regentropfen fallen - denn schon in mittleren Lagen kündigt sich Schnee an. Es herrscht stark böiger Wind.

Wetter an Weihnachten: Trend erst zehn Tage vorher

Das graue Wetter lässt einen Monat vor Weihnachten noch keinen Schluss über eine weiße Weihnacht zu. "Die Wetterküche ist ein chaotisches System", sagte Meteorologe Marcus Beyer vom DWD. "Da können kleine Änderungen große Wirkungen haben." Einen ersten Trend könne man erst zehn Tage vor dem Fest sehen. "Eine verlässliche Vorhersage kann man erst drei bis vier Tage vorher treffen."

Wetter aktuell in Deutschland: So wird es in den kommenden Tagen

Montag 2 bis 11 Grad, neblig trüb, nur vereinzelt etwas Sonne

Dienstag 5 bis 13 Grad, es bleibt grau, gelegentlich kann es regnen

Mittwoch 7 und 14 Grad, stark bewölkt mit gelegentlichem Regen

Donnerstag 3 bis 8 Grad, wechselnd bewölkt und Regenschauer

Freitag 6 bis 12 Grad, wechselnd bewölkt mit Niederschlägen, teils Schnee

(mbo/dpa)

Bildergalerie starten

Bekannte Bauernregeln - und was sie taugen

"Ist der Paulustag (10. Januar) gelinde, gibt’s im Frühjahr raue Winde." Wirklich? Nun ja: Die Trefferquote vieler Bauernregeln ist miserabel. Doch nicht alle diese Sprüche sind Humbug. Experten erklären, worauf es ankommt. (mcf/dpa)