Bis zur Mitte der Woche bleibt es schwülwarm bis heiß in Deutschland. Warme Subtropenluft zieht über die Bundesrepublik. Dann kippt das Wetter. Das Resultat: Unwettergefahr.

Mehr Infos zum Deutschland-Wetter finden Sie hier

In den kommenden Tagen bleibt Deutschland das heiße Wetter erhalten. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Sonntag mitteilte, lenkt Hochdruckgebiet "Corina" sehr warme und zunehmend feuchte Subtropikluft nach Deutschland.

Die Woche startet schwülwarm

Zusammen mit einem Hoch über dem Atlantik, das alle Tiefdruckgebiete und -ausläufer fernhält, bleibt es bis zur Mitte der Woche schwülwarm bis heiß, dazu fällt immer wieder teils kräftiger Regen.

Am Montag ziehen im Laufe des Tages Schauer und Gewitter auf, nur im Norden und äußersten Südwesten bleibt es weitgehend trocken. Die Temperaturen steigen auf maximal 28 bis 33 Grad. Im Bergland wird es mit 25 Grad ein wenig kühler.

Die Nacht zum Dienstag kühlt auf 19 bis 13 Grad herunter. Bis in die Morgenstunden klingen die Regenfälle ab.

Am Dienstag bleibt es laut DWD-Vorhersage oft sonnig und teilweise bewölkt. In der Nordhälfte sowie im zentralen und östlichen Mittelgebirgsraum sind einzelne Schauer und Gewitter möglich. Der DWD erwartet maximal 27 bis 33 Grad.

In der Nacht zum Mittwoch gibt es teilweise noch Schauer und Gewitter, die dann aber abklingen. Die Temperaturen liegen dann bei 19 bis 13 Grad.

Immer wieder Schauer und kräftige Gewitter

Am Mittwoch soll es mit höchstens 26 bis 33 Grad ähnlich heiß werden. Vor allem im Südwesten wird es sonnig, im Nordosten dagegen wechselhaft. Und auch Regen ist wieder vorhergesagt: An den Küsten bis zum Erzgebirge können teils kräftige Schauer und Gewitter vom Himmel kommen.

Nachts zeigt sich der Himmel teils bewölkt, teils klar. Die Temperaturen liegen zwischen 19 und 14 Grad. Am Donnerstagmorgen kommt es im äußersten Nordwesten zu schauerartigen Regenfällen. (dar)

So wird das Wetter in den kommenden Tagen:

  • Montag: 28 bis 33 Grad, heiter bis wolkig, einzelne Schauer und Gewitter
  • Dienstag: 27 bis 33 Grad, sonnig und meist trocken, im Mittelgebirge einzelne Schauer und Gewitter
  • Mittwoch: 26 bis 33 Grad, im Südwesten sonnig, von den Küsten bis zum Erzgebirge Schauer und Gewitter
  • Donnerstag: 24 bis 33 Grad , teils kräftige Schauer und Gewitter
  • Freitag: 24 bis 29 Grad, teils kräftige Gewitter und sogar Unwetter

Verwendete Quellen:

  • Deutscher Wetterdienst: "Vorhersage für Deutschland"
  • dpa
Bildergalerie starten

Bekannte Bauernregeln - und was sie taugen

"Ist der Paulustag (10. Januar) gelinde, gibt’s im Frühjahr raue Winde." Wirklich? Nun ja: Die Trefferquote vieler Bauernregeln ist miserabel. Doch nicht alle diese Sprüche sind Humbug. Experten erklären, worauf es ankommt. (mcf/dpa)
Teaserbild: © imago images / Alexander Pohl