Erst Aprilwetter, dann könnte es jedoch frühsommerlich warm werden. Ab nächsten Mittwoch kündigt sich zwar ein erneutes Frühlingshoch an, doch bis dahin wird es wechselhaft mit "Blutregen".

Vorerst keine Sonne in Sicht! Stattdessen dürften weite Teile Mittel- und Osteuropas in den nächsten Tagen die Staubwolke aus Sahara-Sand zu spüren bekommen, so prognostiziert Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

Hier sehen wir den Verlauf der Regenfälle im Südosten für kommenden Freitag. In diesen Regionen ist die Staubbelastung der Atmosphäre besonders hoch. Das bewirkt, dass wir vor allen Dingen in diesen Regionen mit Blutregen rechnen müssen.

Stellenweise wird der feine Sandstaub allein durch die Schwerkraft vom Himmel fallen. Im Südosten Deutschlands aber wird auch Regen erwartet, der dann leicht rötlich/bräunlich verfärbt sein wird - der sogenannte 'Blutregen'. Die neusten Berechnungen deuten darauf hin, dass sich die Staubwolke noch weiter über Europa ausbreitet als gestern angenommen.

  • Heute 31°C
  • Fr 25°C
  • Sa 31°C
  • So 29°C
  • Mo 32°C
Ihr Ort kann nicht ermittelt werden

Kommendes Wochenende soll es stellenweise nochmal Bodenfrost, in den höheren Lagen sogar Luftfrost geben.

"Doch danach ist ein neuer Wärmeschub möglich. In einigen Regionen sind vorübergehend bis zu 27 oder 28 Grad möglich", prognostiziert Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

So wird das Wetter in den kommenden Tagen:

Freitag: 10 bis 16 Grad, im Südosten bedeckt, später dort Regen, sonst mal Sonne, Wolken und kurze Schauer

Samstag: 12 bis 18 Grad, im Südosten weiter viele Wolken und etwas Regen, sonst ein recht freundlicher Samstag

Sonntag: 14 bis 18 Grad, viele Wolken, ab und zu Sonnenschein, aber nur selten Schauer

Montag: 15 bis 22 Grad, freundlich und erst zum Abend aus Westen neue Schauer, teilweise auch Gewitter

Dienstag: 14 bis 22 Grad, vielfach freundlich, zeitweise aber auch kurze Schauer möglich

Mittwoch: 16 bis 28 Grad, dabei im Osten und Süden am wärmsten, erst bei einem Mix aus Sonne und Wolken trocken, ab Mittag aus Westen Schauer, nach Osten hin am Abend auch kräftige Gewitter möglich

Donnerstag: spürbare Abkühlung auf 10 bis 20 Grad, wechselhaftes Aprilwetter

Freitag: 18 bis 28 Grad, wieder ungewöhnlich warm, trotz vieler Wolken zeitweise Sonnenschein und lokal wieder starke Erwärmung, zum Nachmittag und Abend im Norden Regen, später überall Schauer und Gewitter möglich

Samstag: 12 bis 25 Grad, Sonne, Wolken und nachmittags Schauer, besonders im Süden auch Gewitter

Sonntag: 14 bis 25 Grad, volles Aprilwetter: Sonne, Wolken, Schauer und Gewitter, lokal weiter recht warm

So wird das Wetter in ihrer Region

(ink)