Pünktlich zum meteorologischen Sommeranfang steht Deutschland ein Wochenende bevor, das geradezu nach Freibad, grillen und Freiluftkino schreit. Die Temperaturen knacken vielerorts sogar die 30-Grad-Marke. Wäre da nur nicht das Gewitterrisiko.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

An diesem Freitag geht ein überdurchschnittlich kalter Mai zu Ende - der Juni startet dafür richtig sommerlich: "Der Hochsommer ist von einem auf den anderen Tag voll da und sorgt für Sonne satt", sagt Meteorologe Dominik Jung von wetter.net.

Am Wochenende wird es in Deutschland über 30 Grad warm, zum ersten Mal in diesem Jahr, wie eine Meteorologin des Deutschen Wetterdienstes (DWD) weiß: "Bislang lag die höchste Temperatur dieses Jahr bei 28,1 Grad."


Wetter am Wochenende: Fast alle bekommen viel Sonne

Bevor Hoch "Pia" sonniges und heißes Wetter ins Land bringt, ist es am Freitag jedoch noch durchwachsen, bei 20 bis 25 Grad. Vor allem im Norden und Osten des Landes startet der Tag bewölkt. Erst gegen Nachmittag wird es freundlicher. Im Nordosten und in Niederbayern ist am Abend mit Gewittern zu rechnen.

Am Samstag kann man die Regenjacke in den meisten Regionen getrost zu Hause lassen und stattdessen die Badehose einpacken. Selbst im Norden zeigt sich dann häufig die Sonne, es bleibt meist trocken. Nur im Südosten bilden sich laut DWD Quellwolken, örtlich kann es gewittern. Die Höchstwerte erreichen der Vorhersage zufolge 24 bis 29 Grad, nahe der Küste ist es kühler.

Wetter in Deutschland: Freibad- und Grillwetter am Sonntag

Am Sonntag dann wird die 30-Grade-Marke vielerorts geknackt: 25 bis 32 Grad warm soll es in der Republik werden. Der Himmel ist laut den Experten nahezu überall strahlend blau, nur im südöstlichen Bergland können sich ein paar Wolken zeigen.

Auch der Montag startet freundlich. Mancherorts wird das Thermometer über 30 Grad anzeigen. Der DWD sagt Höchstwerte zwischen 27 und 32 Grad voraus. Allerdings wird es nicht nur warm, sondern auch schwül, sodass wir uns am Abend und in der Nacht auf Gewitter einstellen müssen.

Glaubt man Dominik Jung, bleibt uns der Sommer auch am Dienstag und in den Tagen darauf erhalten. "In der nächsten Woche geht es warm bis heiß weiter, aber auch schwül mit heftigen Gewittern und Unwettern. Und das bleibt dann wohl bis Pfingsten so."

Mit dem Umschwung auf hohe Temperaturen legt das Wetter eine Art Punktlandung zum meteorologischen Sommeranfang hin. Der ist immer am 1. Juni. Im Kalender startet der Sommer später, dieses Jahr am 21. Juni.

Das Wetter in Deutschland in der Übersicht:

Freitag: 18 bis 26 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, lokal noch Schauer möglich.

Samstag: 19 bis 30 Grad, viel Sonne und trocken.

Sonntag: 24 bis 33 Grad, sonnig und heiß.

Montag: 25 bis 32 Grad, erst sonnig und heiß, dann schwül und heftige Gewitter.

Dienstag: 23 bis 31 Grad, hochsommerlich und gewittrig.

Mittwoch: 20 bis 33 Grad, Mix aus Sonne, Wolken und Gewitter.

Donnerstag: 22 bis 31 Grad, freundlich, lokal Gewitter.

Freitag: 24 bis 33 Grad, freundlich und sehr warm bis heiß.

Samstag: 24 bis 34 Grad, vielfach freundlich und heiß.

Pfingstsonntag: 23 bis 32 Grad, sommerlich bis hochsommerlich, Sonne, Wolken und Gewitter.

(mcf/dpa)

  • Heute 8°C
  • Mi 7°C
  • Do 6°C
  • Fr 13°C
  • Sa 8°C
Ihr Ort kann nicht ermittelt werden
Teaserbild: © picture alliance / David Young/dpa