15 000 Anhänger bei "Pegida" in Dresden

Pegida-Chef Lutz Bachmann fühlt sich von Politikern und Journalisten nicht verstanden.
Teilnehmer der "Pegida"-Kundgebung laufen durch Dresden.
Zeitgleich mit den "Pegida"-Anhängern gingen in Dresden erneut deren Gegner auf die Straße.
Der Vorsitzende des Zentralrates der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek, spricht auf dem Theaterplatz in Dresden.
Teilnehmer verschiedener Bündnisse gegen "Pegida" sammeln sich im Zentrum von Dresden.
"Ich kenn' die Welt. Ich hab' sie im Fernsehen gesehen!!!" - Plakat der "Pegida"-Gegner in Dresden.
Teilnehmer einer "Pegida"-Demonstration in Dresden.
Teilnehmer des "Abendspaziergangs" in Düsseldorf: Bei der Aktion, die von Islamkritikern gegründet wurde, handelt es sich um einen Ableger der Gruppe "Pegida".
"Pegida" tritt unter anderem für ein verschärftes Asylrecht ein.
Rund 15 000 Menschen folgten dem Demonstrationsaufruf der "Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes" - mehr als je zuvor.