Donald Tusk: Großbritannien wird nach Brexit zweitklassig

Zum Abschied zieht EU-Ratspräsident Tusk eine gemischte Bilanz - und setzt auch gegen auch Deutschland einige Seitenhiebe. © 1&1 Mail & Media