Kugel im Fall der getöteten Journalistin Abu Akleh an USA übergeben

Die Palästinenserbehörde hat im Fall der getöteten Journalistin Schirin Abu Akleh die tödliche Kugel an rechtsmedizinische Gutachter aus den USA übergeben. Sie soll nach palästinischen Angaben von den USA begutachtet und dann zurückgegeben werden.
Die palästinensische Journalistin Abu Akleh war im Mai erschossen worden, als sie über einen israelischen Einsatz nahe dem palästinensischen Flüchtlingslagers in Dschenin im Westjordanland berichtete, einer Hochburg bewaffneter Palästinensergruppen. © AFP