Aufrüstung der Bundeswehr: Habeck und Baerbock von Scholz' 100-Milliarden-Plan überrascht

Angesichts des russischen Angriffs auf die Ukraine will Deutschland die Bundeswehr massiv aufrüsten. Über ein Sondervermögen soll sie 100 Milliarden Euro für Investitionen und Rüstungsvorhaben erhalten, wie Bundeskanzler Olaf Scholz am Sonntag angekündigt hatte - und damit laut Medienbericht Vizekanzler Robert Habeck und Außenministerin Annalena Baerbock überraschte. Über die Höhe der Investition sollen die beiden nichts gewusst haben.

Vorschaubild: picture alliance © 1&1 Mail & Media/spot on news