Staatsanwaltschaft prüft Anzeigen gegen Rote-Flora-Anwalt

Kommentare0

© dpa

Gewalt beim G20-Gipfel: Der Anwalt des linken Hamburger Zentrums Rote Flora hatte "gewisse Sympathien" für die Randale gezeigt.
Gewaltnacht: Ein Randalierer nahe der Roten Flora in Hamburg vor einer brennenden Barrikade.
Gewalt ohne Beispiel: Gegner des G20-Gipfels hatten im Hamburger Schanzenviertel sxtundenlang nahezu freie Hand.
"Aber bitte doch nicht im eigenen Viertel, wo wir wohnen" - mit dieser kleinen Einschränkung zu den Gewaltnächten hatte der Rote-Flora-Anwalt große Teile der Hamburger Öffentlichkeit gegen sich aufgebracht.
"Krieg beginnt hier" - G20-Gegner aus dem Protest-Sonderzug "ZuG20" hatten schon bei ihrer in Hamburg eine harte Gangart angekündigt.
Konfrontation in Hamburg: Der schwarze Block und die Polizei.
Endzeitstimmung: Die Scheinwerfer eines Polizeifahrzeugs beleuchten die Verwüstungen in einer Hamburger Straße.
Tränengas wabert durch das Schanzenviertel.
Neue Themen
Top Themen