Nordkorea drohen nach neuem Atomtest verschärfte Sanktionen

Eine Mitarbeiterin des südkoreanischen Instituts für Reaktorsicherheit misst die aktuelle Strahlung.
Nahe des nordkoreanischen Atomversuchsgeländes im Nordosten des Landes wurden Erdstöße einer Stärke zwischen 4,9 und 5,2 auf der Richter-Skala gemessen.
Die erste Wasserstoffbombe wurde 1952 auf einem Atoll im Pazifik gezündet.
Die Nachrichten aus dem Norden beunruhigen Südkorea.