Aldi Süd wird ab Juni erstmals Lebensmittel ausliefern. Zunächst ist das Angebot nur für Mitarbeiter gedacht. Im Laufe des Jahres könnten aber auch Kunden davon profitieren.

Mehr zum Thema Verbraucher

Aldi Süd will mit einem neuen Pilotprojekt an den Start gehen. Die Discounterkette plant einen Lieferservice für Lebensmittel, wie die "Lebensmittelzeitung" berichtet. Demnach soll der Supermarktriese den Onlinehandel zunächst im Raum der Stammfiliale in Mülheim an der Ruhr anbieten. Über die Website und App können ab Juni vorerst die Mitarbeiter von Aldi Süd den Onlineshop ausprobieren. Ab dem vierten Quartal 2023 soll das Angebot auch auf die Kunden ausgeweitet werden.

Preise sollen gleich bleiben

Rund 1.300 Produkte aus dem Trockenbereich, Kühlbereich und Tiefkühlware stehen für den Online-Einkauf zur Verfügung. Um dieselben Preise wie im stationären Handel anbieten zu können, wird Aldi Süd voraussichtlich eine Liefergebühr erheben. Ausgeliefert werden soll tagsüber von Montag bis Samstag mit einem Elektrofahrzeug.

Wie das Branchenblatt weiter berichtet, habe man bei Aldi Süd jahrelang über den Onlinehandel diskutiert. In enger Kooperation mit Aldi International sei das Projekt nun umgesetzt worden. Angeblich war in der Vergangenheit die Sorge zu groß, ein Online-Angebot könnte den stationären Handel beeinträchtigen. Zuletzt machte Aldi Süd einen jährlichen Umsatz von 16,8 Milliarden Euro (2021).

Lesen Sie auch: Lidl und Aldi: Ab Juli fällt diese beliebte Bezahlmethode weg

"Nicht jedes Projekt schafft es über die Testphase hinaus"

Aldi Süd möchte sich nun in der Testphase an das neue Geschäftsmodell herantasten. Die Euphorie hält sich hier noch in Grenzen. "Bei Testläufen gilt immer: Nicht jedes dieser Projekte schafft es über die Testphase hinaus", zitiert die "Lebensmittelzeitung" Aldi Süd. Ein flächendeckender Rollout des Online-Angebots gilt zum jetzigen Zeitpunkt noch als äußerst unwahrscheinlich. Jedoch plane das Unternehmen auch ein Click-&-Collect-System, das eventuell an manchen Standorten als Ersatz dienen könnte.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.

Teaserbild: © imago images/imagebroker/Firn