Von Google bis PlayStation, von Ikea bis Microsoft, von Ritter Sport bis zur Polizei München: Das Internet lacht über viele gelungene Aprilscherze. Bemerkenswert ist einmal mehr, dass einige Firmen einen richtig großen Aufwand betreiben, um den 1. April zu zelebrieren. Wir haben die besten Witze gesammelt.

Google ist bekannt für seine gelungenen Aprilscherze. Nach einer Pokemon-Challenge im vergangenen Jahr setzt der US-Konzern 2015 auf einen Klassiker. Wenn Sie heute auf Google Maps eine beliebige Location suchen, können Sie Pac-Man spielen. Dazu müssen Sie einfach links unten auf das Spiele-Symbol klicken. Schon können Sie sich durch die Straßen der Weltmetropolen zocken.

Während Google auf den spielerischen Witz setzt, gibt's an anderen Stellen klassische Aprilscherze. Beispielsweise beim ZDF, das für das "Aktuelle Sportstudio" einen neuen Moderator präsentierte:

Der Selfie-Schuh ist zu verrückt, um wahr zu sein. Auch wenn das Modelabel "Miz Mooz" behauptet, den Schuh tatsächlich auf den Markt bringen zu wollen.

Die deutsche Botschaft in London stellt die Doppeldecker-U-Bahn für Berlin vor.

Bahnbrechende Erfindung von Microsoft? MS-DOS kommt endlich für mobile Endgeräte!

Autohersteller Kia überraschte ebenfalls mit einer kreativen Idee: Die Firma verkündete, dass man künftig Autos mit einem Lächeln starten könne:

YouTube hat seine eigene Art, die Nutzer auf den Arm zu nehmen. Egal, welches Video man in der App suchte - eigentlich war "Sandstorm by Darude" gemeint.

Eine ganz bittere "News" hat die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" parat: Katzenbilder werden aus dem Internet verbannt, weil sie zu viel Datenvolumen verbrauchen:

Schluss mit Google! Payback startet endlich eine deutsche Suchmaschine. Der Name: Kuugel.

Auch Vodafone packt einen aus: Da die Jugend von heute ungern Buchstaben benutzt, gibt's ab sofort das "Emoji Phone" - zu einem aberwitzigen Preis:

Die Schokoladenfirma "Ritter Sport" hat zum 1. April ein geniales Gerät "erfunden": Mit dem 3D-Drucker kann man seine eigene Lieblingsschokolade zuhause machen:

Darauf hat die Welt gewartet! Die Bank ING-DiBa schenkt ab sofort an Geldautomaten auch Kaffee aus:

Bei diesem Scherz ist einigen Bürgern in Melbourne das Lachen vergangen: Die Firma "Vegemite" kündigte an, dieses hübsche 60-Meter-Konstrukt bauen zu wollen:

Auch die Polizei in München war zu Späßen aufgelegt:

Richtig aufwändig der Playstation-Witz. Das neue System "Playstation Flow" soll Nutzern ermöglichen, mit der Spielekonsole ein völlig neues Schwimmerlebnis zu genießen. Hier das passende Produktvideo:

"News" aus der Bundesliga: Der FC Augsburg verzichtet freiwillig auf den Europapokal-Startplatz. Zitat aus der passenden Pressemitteilung: "In Europa kennt uns doch keine Sau."

Dieser Scherz nimmt die Möbelhauskette Ikea auf den Arm. Doch auch die Firma selbst macht einen Witz: Sie verkündete, im Matratzenstudio in Zukunft das Licht zu dimmen, damit sich Kunden eine Runde aufs Ohr legen können.

Der Landtagsabgeordnete Reinhard Löffler (CDU) erschreckte Fans des VfB Stuttgart - und kündigte an, dass der Bundesligist Uli Hoeneß verpflichten werde:

Und weil's so schön ist, haben wir hier noch einen Rückblick auf Aprilscherze, die in der Vergangenheit ziemlich in die Hose gegangen sind:

(kab/sw)