Kalifornische Wissenschaftler haben vermutlich einen neunten Planeten in unserem Sonnensystem gefunden. Das Objekt mit dem vorläufigen Namen "Planet Nine" ist etwa zehn Mal so groß wie die Erde, wie sie auf der Seite ihres Instituts schreiben.

Konstantin Batygin und Mike Brown, Wissenschaftler des "California Institute of Technology" (Caltech), haben durch mathematische Modellierungen und Computersimulationen die Existenz eines neuen Planeten entdeckt. Das haben sie am Mittwoch auf der Seite ihres Instituts veröffentlicht.

Der wirklich neunte Planet

Direkt haben sie das Objekt, welches sie vorläufig "Planet Nine" also "Planet Neun" genannt haben, allerdings noch nicht. "Das erste Mal seit 150 Jahren gibt es Beweise dafür, dass unser Sonnensystem noch nicht abgeschlossen ist", erklärt Batygin auf der Caltech-Seite.

"Planet Nine": Der neunte Planet

Eine unglaubliche Entdeckung der Caltech-Wissenschaftler Konstantin Batygin und Mike Brown. © YouTube

"Seit dem Altertum wurden nur zwei neue Planeten gefunden", sagt Brown. Dieser Planet sei daher erst der dritte. "Planet Nine" ist etwa zehn Mal so groß wie die Erde und ist von der Sonne circa 20 Mal weiter entfernt als Neptun. Daraus schließen die Wissenschaftler, dass der Planet zwischen 10.000 und 20.000 Jahren braucht, um die Sonne einmal zu umkreisen. "Planet Nine" liegt weit hinter Pluto.

Aufgrund der enormen Größe wird es keine Debatte darum geben, ob es sich um einen wahren Planeten handelt oder nicht. "Planet Nine" dominiert im Gegensatz zu Pluto, der mittlerweile zur Klasse der Zwergplaneten gehört, seine ganze Nachbarschaft.

Diese Objekte schwirren in unserem Sonnensystem herum.

Erklärungen für mysteriöse Phänomene

Die Existenz von "Planet Nine" würde auch einige rätselhafte Phänomene im Kuipergürtel erklären. Zwei Objekte haben nämlich nach Erkenntnissen der Wissenschaftler mysteriöse Umlaufbahnen. Normalerweise sollte Neptun sie gravitationsbedingt abstoßen. Mit der Zeit würden sie dann wieder zurückkehren. Eines der Objekte mit dem Namen "Sedna" kommt Neptun allerdings nicht einmal nahe.

Das sind aber nur Theorien, die Wissenschaftler müssen noch einiges herausfinden. Wo kommt der Planet her und wie kam er an den Rand unseres Sonnensystems? Batygin und Brown werden laut der Caltech-Seite ihre Simulationen fortsetzen, um mehr über die Umlaufbahn von "Planet Nine" und ihren Einfluss zu erfahren.