Noreply-E-Mail – was ist das?

Haben Sie auch schon mal eine E-Mail mit der eher unpersönlich klingenden Absenderadresse "noreply@..." erhalten und sich gefragt, was genau dahintersteckt? Weshalb Sie solch eine E-Mail bekommen und wer sie versendet hat? So viel können wir Ihnen bereits sagen: Das Rätselraten hat ein Ende! Denn wir bringen für Sie Licht ins Dunkel...

Was bedeutet "Noreply"?

Die Bezeichnung "Noreply" leitet sich aus dem Englischen ab und heißt übersetzt "keine Antwort". Wenn dieser Begriff also im Zusammenhang mit einer E-Mail auftaucht, bedeutet das, dass keine Antwort auf die Mail vorgesehen ist.

Woran erkennt man Noreply-E-Mails und wie werden sie verschickt?

Bei dieser Art E-Mail handelt es sich um automatisch generierte Mails. Sie erkennen sie meist an der E-Mail-Adresse oder am entsprechenden Betreff. Lautet ein Teil der Absenderadresse beispielsweise "noreply@..." oder "keineantwort@...", bedeutet dies, dass es sich um eine Noreply-E-Mail handelt und Sie darauf nicht antworten sollen.

Manchmal ist eine Noreply-Mail aber auch nicht auf den ersten Blick zu erkennen. Erst wenn Sie in der E-Mail ganz nach unten scrollen erscheint im Kleingedruckten die Information, dass es sich um eine automatisch erstellte Mail handelt und keine Antwort möglich bzw. gewünscht ist.

Wer versendet solche E-Mails und zu welchem Zweck?

Noreply-E-Mails werden in der Regel von Unternehmen wie z. B. Online-Shops, Social-Media-Plattformen, Online-Banking-Services oder E-Mail-Anbietern verschickt. Sie dienen dazu, dem Empfänger beispielsweise Bestellbestätigungen, Informationen zur Datenerfassung, zu geänderten Nutzungsbedingungen oder Newsletter zuzusenden. Dies alles natürlich nur, wenn Sie sich zuvor beim betreffenden Online-Dienst registriert oder eine Bestellung aufgegeben haben.

Dabei sind Noreply-E-Mails für den Absender das Mittel der Wahl: Der Aufwand ist gering, da entsprechenden Mails automatisch über ein System erstellt und versendet werden können.

Warum sollte man auf Noreply-Mails nicht antworten?

Aufgrund des reinen Informationszwecks dieser automatisierten E-Mails ist auch keine Antwort darauf vorgesehen. Sollte es trotzdem einmal möglich sein, dem Absender zu antworten: Sie werden keine Rückmeldung dazu erhalten.

Was tun bei Rückfragen?

Möchten Sie dennoch Kontakt zum Absender aufnehmen, können Sie diesen meist über einen anderen Weg – z. B. per Telefon oder Mail an den Kundenservice – erreichen. Die dafür benötigten Kontaktdaten erhalten Sie entweder direkt über die Homepage des jeweiligen Anbieters oder sie befinden sich sogar in der Noreply-E-Mail selbst, ebenfalls ganz unten im Kleingedruckten.

Wir hoffen, dass Sie nun wissen, was es mit dieser Art von E-Mail auf sich hat und dass Sie auf eine Noreply-E-Mail nicht antworten brauchen bzw. sollten.

Wenn Ihnen dieser Tipp gefallen hat, freuen wir uns über Ihr positives Feedback!

Themen

E-Mail
2.460 Personen finden diesen Artikel hilfreich.
Ähnliche Artikel

Lesebestätigung – wann sinnvoll, wann nicht?

Eilige Post! Manche E-Mails sind besonders wichtig, und man möchte sicherstellen, dass der Empfänger sie auch erhalten und geöffnet hat. Mit einer Lesebestätigung können Sie genau das herausfinden. Trotzdem sollten Sie genau abwägen, wann Sie eine Lesebestätigung einsetzen und wann nicht. weiterlesen

Themen

E-Mail
882 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Was sind virtuelle Ordner?

Wussten Sie schon, dass virtuelle Ordner in Wahrheit gar keine Nachrichten enthalten? Wie das sein kann? Ganz einfach: Virtuelle Ordner generieren ihren Inhalt aufgrund von speziellen Suchanfragen immer wieder neu. weiterlesen
207 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Die lustigsten Abwesenheitsnotizen

Haben Sie vor Ihrem Urlaub an Ihre Abwesenheitsnotiz gedacht? Einige haben sich diesen Sommer für Ihre Abwesenheitsmeldung etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Wir zeigen Ihnen rückblickend die fünf außergewöhnlichsten Benachrichtigungen. Für jeden Urlaubstyp – ob männlich oder weiblich – ist sicher etwas dabei… weiterlesen

Themen

E-Mail
386 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Beliebteste Tipps zu E-Mail, Cloud & Co.

In unserem Blog "WEB.DE Tipp" wartet immer eine abwechslungsreiche Info-Mischung auf Sie: Von Nutzungstipps zur Cloud und zu Ihrem WEB.DE Postfach, über Erklärungen digitaler Schlagworte wie z. B. Cookies oder Cache bis hin zu wichtigen Sicherheits-Tipps. Hier lesen Sie, welche Artikel bei unseren Nutzern besonders gut ankamen: weiterlesen

Themen

E-Mail
99 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Hinweis: E-Mail-Anhänge speichern

Vielleicht haben Sie auch schon bemerkt, dass sich beim Speichern von E-Mail-Anhängen etwas verändert hat: Die Reihenfolge der Menüpunkte wurde angepasst und das Speichern von Anhängen in der Cloud deutlich vereinfacht. weiterlesen

Themen

E-Mail Anhänge
511 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Verschwundene E-Mails wiederfinden

Na, wissen Sie, wo sich Ihre E-Mails gerade mal wieder rumtreiben? Wie man die Ausreißer kurzerhand wieder einfängt und auch künftig ganz einfach wiederfindet, zeigen wir Ihnen in unserem Tipp. So meistern Sie diese Situation in Zukunft ganz gelassen.

weiterlesen
1.210 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

35 Jahre E-Mail in Deutschland

Ob geschäftlich oder privat – die E-Mail ist heutzutage nicht mehr wegzudenken aus unserem Leben. Im Jahr 1984 empfing die Universität in Karlsruhe die allererste E-Mail hier in Deutschland. Was damals als Privileg nur für Hochschulen galt, ist für uns mittlerweile zu einer Selbstverständlichkeit geworden. weiterlesen

Themen

E-Mail
9 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Rund ums Thema "E-Mails löschen"

Ihr Postfach ist mal wieder voll, die Speicherkapazität ist ausgeschöpft? Doch Sie wissen nicht so recht, wie Sie effektiv Ihre E-Mails löschen, weil Ihnen irgendwie die Routine dafür fehlt? Dann haben wir heute einige nützliche Informationen und Tipps für Sie! weiterlesen
1.079 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

WEB.DE Mail App: Was gibt's Neues für E-Mail & Cloud?

Was zum Mailen und was zum Speichern! Wer nach einer App sucht, die Postfach und Cloud vereint, kommt bei der WEB.DE App voll und ganz auf seine Kosten. Mit der kostenlosen, aktuell prämierten Mail App bleiben Sie als Nutzer immer schön auf dem Laufenden. Und die letzten Updates haben wieder ordentlich Bewegung in die Sache gebracht, egal, ob für Android, iOS oder Windows. Aber sehen Sie selbst weiterlesen
46 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

So vermeiden Sie typische E-Mail-Patzer

Einen unfertigen Entwurf verschickt, die falsche Anrede verwendet oder den Anhang vergessen – beim Schreiben einer E-Mail können sich schnell Flüchtigkeitsfehler einschleichen und das kann oft sehr peinlich werden.  Wir stellen Ihnen die gängigsten E-Mail-Patzer vor und zeigen Ihnen, wie sie diese einfach vermeiden können. weiterlesen

Themen

E-Mail Postfach
543 Personen finden diesen Artikel hilfreich.