E-Mail-Zustellung nicht möglich

Dass eine digitale Nachricht nicht wie geplant beim Adressaten ankommt, kann durchaus mal vorkommen. Ist das der Fall und die E-Mail kann nicht zugestellt werden, erhalten Sie eine automatische Fehlermeldung vom „Mailer-Daemon“.
Der „Mailer-Daemon“  ist das Programm, das beim Versenden von E-Mails die Zustellung übernimmt. Falls diese nicht möglich ist, erhalten Sie eine Fehlermeldung von „mailer-daemon@...“, in der der Grund für die erfolglose Zustellung angegeben wird. In dieser automatisch erstellten Nachricht – die übrigens vom Server Ihres E-Mail-Anbieters verschickt wird – finden Sie außerdem den Inhalt Ihrer ursprünglich erstellten Nachricht und deren Empfänger.

Warum eine E-Mail nicht zugestellt wird, kann mehrere Gründe haben: Die wahrscheinlichste Ursache ist, dass Sie eine falsche E-Mail-Adresse verwendet haben. Deshalb sollten Sie diese vor dem Versenden immer noch mal überprüfen. Ein anderer Grund kann sein, dass der E-Mail-Speicher des Empfängers voll ist. In diesem Fall sollten Sie versuchen, den Empfänger auf einem anderen Weg zu erreichen oder die E-Mail zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal abzuschicken. Auch eine vorübergehend unterbrochene Internetverbindung oder andere Störungen können die Ursache dafür sein, dass Ihre E-Mail nicht beim Empfänger ankommt.

Beispiele für Fehlermeldungen von „mailer-daemon@...“:
 
  • "unknown user/Teilnehmer existiert nicht" – die E-Mail-Adresse des Empfängers ist falsch, möglicherweise ist sie falsch geschrieben
  • "Mailbox quota exceeded/Mailbox voll" – das Postfach des Empfängers ist voll
  • "could not send message for 4 hours" – eine Warnung, dass der E-Mail-Server des Empfängers nicht sofort erreichbar war
  • "unrouteable domain ’xxx.de’" – der Teil der E-Mail-Adresse hinter dem "@", also die Domain, ist möglicherweise falsch geschrieben

Bei einer Nachricht mit dem Absender „Mailer-Daemon“ ist aber auch Vorsicht geboten! Nicht immer verbirgt sich dahinter ein seriöser Absender – es kann sich auch um Spam handeln: drängende Handlungsaufforderungen, Rechtschreibfehler oder eine ungewöhnliche Betreffzeile können Hinweise dafür sein, dass Sie eine gefälschte Benachrichtigung erhalten haben. Gefälschte Fehlermeldungen sollten Sie in Ihren Spamverdacht-Ordner verschieben, bevor Sie diese löschen – so trainieren Sie zusätzlich Ihren Spamfilter.

Wir hoffen, Ihnen hat dieser Tipp geholfen. Weiter unten können Sie ihn bewerten. Wir freuen uns auf Ihr Feedback!
 

Themen

E-Mail Spam
879 Personen finden diesen Artikel hilfreich.
Ähnliche Artikel

Rückblick: Tipps des Jahres 2018

So kann 2019 getrost kommen… Mit den Highlights aus 2018 läuten wir nämlich das neue Jahr ein! Haben Sie Lust, mit uns gemeinsam noch einmal einen Blick zurückzuwerfen? weiterlesen
40 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Externe Newsletter bequem verwalten

Newsletter mit möglichst wenig Aufwand verwalten? In Ihrem WEB.DE Postfach haben wir jetzt eine neue Funktion für Sie, die Ihnen genau dabei hilft. weiterlesen
462 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Kontrolle über externe Inhalte in Spam-Mails

Die Spam-Flut im Postfach ist an sich schon nervig genug. Gut, dass es da die Spam-Filter von WEB.DE gibt, die die unliebsame Post für Sie direkt in den Spam-Ordner packen. In diesem Ordner werden externe E-Mail-Inhalte – also Grafiken bzw. Bilder – standardmäßig nicht angezeigt. Und das hat gute Gründe: weiterlesen
1.152 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Fiese Erpressungs-Trojaner

Sie heißen WannaCry, Amnesia oder CryptoMix und sind der blanke Horror für jeden Computer-bzw. Smartphone-Nutzer: Man fährt seinen PC hoch oder schaltet sein Handy an und es erscheint ein Hinweisfenster „Your files have been encrypted“ – die Dateien auf Festplatte/ Handy wurden verschlüsselt und sind nur gegen Zahlung eines „Lösegelds“ wieder zu haben. Was Sie im Falle eines Erpressungs-Trojaners tun sollten und wie Sie am besten vorbeugen können, zeigen wir Ihnen im Tipp. weiterlesen
988 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

So erkennen Sie Spam rechtzeitig

Jedes E-Mail-Postfach erhält ab und zu E-Mails von unbekannten Absendern. Diese enthalten oft Sonderangebote, Umfragen, Links zu unbekannten Webseiten oder sonderbare E-Mail-Anhänge. Doch Spam ist leicht zu erkennen, wenn man auf die Details achtet. weiterlesen
414 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Rund ums Thema "E-Mails löschen"

Ihr Postfach ist mal wieder voll, die Speicherkapazität ist ausgeschöpft? Doch Sie wissen nicht so recht, wie Sie effektiv Ihre E-Mails löschen, weil Ihnen irgendwie die Routine dafür fehlt? Dann haben wir heute einige nützliche Informationen und Tipps für Sie! weiterlesen
784 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

WEB.DE Mail App: Was gibt's Neues für E-Mail & Cloud?

Was zum Mailen und was zum Speichern! Wer nach einer App sucht, die Postfach und Cloud vereint, kommt bei der WEB.DE App voll und ganz auf seine Kosten. Mit der kostenlosen, aktuell prämierten Mail App bleiben Sie als Nutzer immer schön auf dem Laufenden. Und die letzten Updates haben wieder ordentlich Bewegung in die Sache gebracht, egal, ob für Android, iOS oder Windows. Aber sehen Sie selbst weiterlesen
35 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

So vermeiden Sie typische E-Mail-Patzer

Einen unfertigen Entwurf verschickt, die falsche Anrede verwendet oder den Anhang vergessen – beim Schreiben einer E-Mail können sich schnell Flüchtigkeitsfehler einschleichen und das kann oft sehr peinlich werden.  Wir stellen Ihnen die gängigsten E-Mail-Patzer vor und zeigen Ihnen, wie sie diese einfach vermeiden können. weiterlesen

Themen

E-Mail Postfach
524 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Spam-Erkennung optimieren

Immer neue Angriffsmethoden führen dazu, dass trotz aktiviertem Spamschutz in Ihrem WEB.DE Postfach nicht jede E-Mail als Spam erkannt wird. Deshalb ist es wichtig, Ihren persönlichen Spamfilter kontinuierlich zu trainieren. Daneben können Sie das allgemeine WEB.DE Spam-Filtersystem bei der Identifikation neuer Spam-Kriterien jetzt noch zusätzlich unterstützen und helfen, die Spam-Erkennung zu verbessern... weiterlesen
795 Personen finden diesen Artikel hilfreich.

Spam im Postfach sortieren – so geht's!

Immer mal wieder tauchen sie auf: Nervige Spam-Mails im Posteingang. Und was tun damit? "Bloß weg damit und löschen" würden vermutlich die meisten sagen. Dabei ist das gar nicht so sinnvoll, wie es auf den ersten Blick scheint. Besser ist es, die unerwünschte elektronische Post in den Spam-Ordner zu verschieben – und zwar ganz egal, ob per Mail App oder PC. weiterlesen
371 Personen finden diesen Artikel hilfreich.