Wegen des Feiertages Mariä Empfängnis gilt in Österreich am Freitag Lkw-Fahrverbot. Am Samstag wird am Grenzübergang Kiefersfelden/Kufstein die nächste Lkw-Blockabfertigung durchgeführt - das Land Tirol will damit Lkw-Staus im Großraum Innsbruck vermeiden. Das bedeutet aber: Stau auf bayerischer Seite.

Die Behörden in Tirol haben für Samstag und Montag die Blockabfertigung von Lastwagen angekündigt. Bei mehr als 250 Lkw pro Stunde sollen sie ausgebremst und gegebenenfalls vor der Grenze angehalten werden, wie die Polizei in Rosenheim am Donnerstag mitteilte.

Auf der Inntalautobahn A93 werden große Verkehrsbehinderungen auf bayerischer Seite erwartet. Auch die Autobahn 8 in Richtung Salzburg und München könnte vom Rückstau betroffen sein.

Lösung soll vor Weihnachten her

Mit der Blockabfertigung will die Tiroler Landesregierung nach einem Feiertag am Freitag und nach dem Sonntagsfahrverbot Staus im Großraum Innsbruck und Richtung Brenner verhindern.

Noch vor Weihnachten soll ein Gipfeltreffen in München eine Lösung für den Lkw-Transitverkehr in Richtung Italien finden.

Daran werden nach Angaben des Bundesverkehrsministeriums Deutschland, Österreich und Italien unter der Leitung der EU-Kommission teilnehmen. Ein genaues Datum für den Gipfel stand am Donnerstag noch nicht fest.  © dpa

Bildergalerie starten

Karikaturen

Nachrichten aus der Politik sind langweilig und dröge? Unsere aktuellen Karikaturen beweisen das Gegenteil - jeden Tag aufs Neue.