In Indonesien gibt es die Vespa Batik schon seit 2023. Im Sommer 2024 kommen die Sondermodelle Vespa Primavera Batik 125 und 50 nach Europa. Ab 24. Juli 2024 sind sie in Deutschland verfügbar.

Mehr zum Thema Mobilität

Batik, die aus Indonesien stammende Handwerkskunst der Textilbearbeitung und -gestaltung mit Bienenwachs und natürlichen Farbstoffen, ist Weltkulturerbe (Unesco). Seit 2023 ehrt Piaggio das mit der Vespa Batik in Indonesien, und ab Juli 2024 ist diese Special Edition des Kult-Rollers auch bei uns erhältlich, als Vespa Primavera Batik 125 und 50.

Video: Im Video: Vespa Batik Special Edition

Vespa Primavera Batik Special Edition

Grundfarbe der Vespa Primavera Batik Special Edition ist ein helles Grün, abgeleitet von der typischen Farbe des Batik-Stoffs. Die per Wassertransferdruck-Verfahren aufgebrachten Dekor-Elemente enthalten 7 mystische Motive aus der Kulturgeschichte der indonesischen Inseln Java, Sumatra und Bali. Sie symbolisieren traditionell den Ursprung des Lebens und Wohlstand, Stärke und Langlebigkeit, Schutz und Widerstandsfähigkeit, Gedenken an die Herkunft, Führungskraft und Weisheit, Charme und Charisma sowie Ausgeglichenheit.

Topcase und Helm mit passendem Batik-Dekor

Diese Dekors zieren die Vespa Primavera Batik Special Edition von der Vespa-typischen "Krawatte" vorn bis nach hinten zum Topcase, das als Original-Zubehör verfügbar ist. Ebenso passend dekoriert ist der Jethelm, den batikaffine Vespa-Fans mitsamt zusätzlichen Stickern dazu kaufen können. Einen eleganten Kontrast setzt die hellbraune Sitzbank mit hellgrünen Nähten.

Video: Im Video: Vespa Batik Special Edition - Details

Vespa Primavera Batik 125 und 50 – Preise?

In Indonesien ist die Vespa Batik als 125er seit 2023 im Handel, sie kostet dort aktuell (Sommer 2024) 63.850.000 Indonesische Rupiah, umgerechnet circa 3.600 Euro. Seit 24. Juli 2024 ist die Vespa Primavera Batik in Deutschland verfügbar, als 50er für 4.399 Euro und als 125er für 5.399 Euro, jeweils inklusive Nebenkosten. Zum Vergleich: Die unifarbenen Standard-Ausführungen kosten in Deutschland derzeit ab 4.199 Euro (Vespa Primavera 50) beziehungsweise ab 5.199 Euro (Vespa Primavera 125).

Als 125er-Roller für die Führerschein-Klassen A1 und B196

Als Leichtkraftroller darf die Vespa Primavera 125 in Deutschland ab 16 Jahren mit Führerscheinklasse A1 oder mit der Pkw-Führerscheinerweiterung B196 gefahren werden. Der gebläsegekühlte Viertakt-Einzylinder-Motor mit genau 124 Kubik und 3 Ventilen (Typ i-get, Euro 5+) kommt auf 11 PS (8 kW) Spitzenleistung bei 7.750/min. Rund 100 km/h Höchstgeschwindigkeit sind damit drin. Roller-typisch ist die Triebsatzschwinge mitsamt Variomatik (CVT). Die 12-Zoll-Räder sind vorn mit Scheibenbremse und ABS, hinten mit Trommelbremse kombiniert. Als Leergewicht fahrfertig nennt Piaggio 132 Kilogramm.

Als 50er-Roller für die Führerschein-Klassen AM und B

Die Vespa Primavera 50 wiegt laut Piaggio fahrfertig 118 Kilogramm, und ihr Viertakt-Motor kommt mit 49 Kubik auf knapp über 3 PS. Für ihre auf 45 km/h limitierte Höchstgeschwindigkeit genügt Führerscheinklasse AM ab 15 oder 16 Jahren sowie ein Pkw-Führerschein (B).

MOTORRAD online werbefrei lesen
Lesen Sie alle Inhalte auf motorradonline.de werbefrei und ohne Werbetracking

Fazit

Ein Vespa-Sondermodell, das es in Indonesien seit 2023 gibt, kommt im Sommer 2024 nach Europa: als Vespa Primavera Batik 125 und 50, mit 11 PS oder 3 PS. Die Preise in Deutschland, gültig ab 24. Juli 2024: 4.399 Euro für die Vespa Primavera Batik 50 und 5.399 Euro für die Vespa Primavera Batik 125. Sondermodellspezifische Merkmale sind die Grundfarbe Hellgrün sowie das Batik-Dekor.  © Motorrad-Online

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.