Denis Huber

Senior Online Editor

Geboren in den End-Siebzigern, badisch-italienisch-kölsch geprägt. Nach Germanistik-, Anglistik- und Politikstudium in Köln und Birmingham war bei Sport1.de zunächst Fußball thematisch seine Nr. 1. Später erweiterte er bei tz.de / merkur.de sein Journalistik-Portfolio und ist seit Ende 2018 bei 1&1 als Senior Online Editor im News-Team unterwegs, vor allem in den Ressorts Politik und Wirtschaft. Gab seinem Erstgeborenen den Namen des besten Fußballers aller Zeiten.

Artikel von Denis Huber

Ex.Manager Willi Weber hat in einem Interview verraten, dass Michael Schumacher sich nach dem Ende seiner aktiven Karriere als Manager um Sohn Mick kümmern wollte.

David Lama zählt weltweit zu den Ausnahmetalenten unter den Kletterern. Zusammen mit dem Ötztaler Free-Climber Hansjörg Auer wurde er in Kanada von einer Lawine verschüttet.

Ohne Sauerstoff stirbt das Hirn ab - diese medizinische Grundfeste wackelt. Denn Forscher der Yale University haben Schweinehirne vier Stunden nach ihrer Entnahme wiederbelebt. Das wirft viele medizin-ethische fragen auf.

Wer hätte das gedacht: Abseits des Fußballplatzes plagen auch hochbezahlte Profis Alltagssorgen. So wie Kevin de Bruyne: Der ManCity-Star war sorgar zu schüchtern, seiner späteren Ehefrau eine Twitter-Nachricht zu schicken.

Herrliche Wetteraussichten für die Osterfeiertage: Fast überall wird es warm und sonnig, also beste Bedingungen für die Ostereiersuche im Freien.

Die Demokratin Nancy Pelosi fordert Donald Trump auf, das Video über Ilhan Omar zu löschen. Der US-PRäsident feuert via Twitter zurück.

Die Aussicht auf einen Neuwagen, zwei Jahre kostenlos, inklusive aller Service- und Versicherungsleistungen - hinter dem verlockenden Angebot der Mietwagenfirma Dexcar steckt offenbar Betrug.

US-Präsident Donald Trump sieht sich durch den Mueller-Report vollständig entlastet. Doch die Schlussfolgerungen seines Justizministers William Barr seien teilweise falsch, behaupten offenbar Mitarbeiter, die an dem Bericht mitgewirkt haben.

Theresa May will endlich mit der Opposition zusammenarbeiten, um einen Ausweg im Brexit-Chaos zu finden. Doch damit hat die Premierministerin viele ihrer Parteikollegen vor den Kopf gestoßen.

Hat Donald Trump ein Problem mit Deutschland? Seine Spitzen in Richtung der Bundesregierung lassen das vermuten. Die Konfliktpunkte aus Sicht des US-Präsidenten: Nato-Beitrag, deutsche Autos, Migrationspolitik und Multilateralismus.

Theresa May hat ihre nächste Schlappe im Brexit-Hin-und-Her kassiert: Das House of Commons will jetzt eigenständig über Alternativen zum Deal der Premierministerin abstimmen. Doch welche Optionen gibt es eigentlich?

Theresa Mays poltische Tage scheinen gezählt, mehrere Kabinettsmitglieder planen offenbar einen Putsch. Als Interimslösungen werden David Lidington und Michael Gove genannt - der eine ist für, der andere eigentlich gegen den Brexit.

Die EU plant eine umfassende Reform des Urheberrechts. Während Gegner das Ende des freien Internets ausrufen, halten Verlage und die Entertainment-Branche die Horrorszenarien für übertrieben. Worum geht's eigentlich?

Vergangene Woche hat Joachim Löw entschieden, Thomas Müller, Jerome Boateng und Mats Hummels nicht mehr zur Nationalmannschaft einzuladen. Deren Mannschaftskamerad und Kapitän der Nationalelf Manuel Neuer hat sich nun dazu geäußert, was diese Ausbootung für ihn persönlich bedeutet.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer wollte sich im Namen der deutschen Autofahrer in Brüssel für lockerere Schadstoff-Grenzwerte stark machen. Die Antwort der EU-Kommission kommt einer verbalen Ohrfeige gleich.

Der FC Liverpool hat im Achtelfinale der Champions League den FC Bayern München beherrscht. Die Stars des FC Bayern finden nach dem bitteren Aus Trost bei ihren besseren Hälften. Wenigstens die können es mit ihren Pendants aus der Premier League aufnehmen - zumindest optisch.

Eine deutsches Universitätsklinikum will sich das Brexit-Chaos zunutze machen und polnische Pflegekräfte aus England abwerben.

Herbert Kickl, österreichischer Innenminster und als Rechtsaußen bekannt, holt einen ehemaligen Geheimdienstler aus Deutschland als Berater. Eine Personalie, die viele Frage aufwirft.

Der Fall der verschwundenen Schülerin Rebecca sorgt bundesweit für großes Interesse. In der ARD-Tagesschau hört und sieht man allerdings bislang nichts dazu. Warum?

Nach einem Tag Bedenkzeit postet Thomas Müller ein Video, in dem er seinen Ärger und sein Unverständnis ausdrückt über die Entscheidung Jogi Löws, ihn nicht mehr zur Nationalmannschaft einzuladen. Die Reaktionen kommen vor allem aus der Sportwelt - und drücken großen Zuspruch aus.

Der beliebte Messenger WhatsApp bringt seinen Nutzern eine Reihe neuer Funktionen und Features. Mit dabei: eine verbesserte Suchfunktion und der langersehnte Dark Mode.

Hat Fox News einen Bericht über die angebliche Affäre Donald Trumps mit der Pornodarstellerin Stormy Daniels vor der US-Wahl 2016 zurückgehalten? Das Magazin "New Yorker" erhebt schwere Vorwürfe gegen den Lieblingssender des US-Präsidenten.

Der ehemalige Bundesaußenminister Klaus Kinkel ist tot. Der frühere FDP-Vorsitzende starb am Montag im Alter von 82 Jahren. Weggefährten trauern um den über die Parteigrenzen hinweg beliebten und respektierten Politiker.

Die Nachricht kommt ziemlich harmlos daher, kann aber großen Schaden anrichten: Bei WhatsApp kursiert eine Nachricht, die zu einem Update auffordert. Wer den Link anklickt, muss mit gravierenden Folgen rechnen.

Berichte über die Rückkehr der "Momo Challenge", die Jugendliche in den Selbstmord treiben soll, verstört viele Eltern. Alles nur ein Hype der Medien, die aus einer Scherzaktion eine echte Gefahr machen? Das steckt dahinter: