Maria Berentzen

Freie Autorin

Maria Berentzen lebt in Norddeutschland und ist ausgebildete Redakteurin. Studiert hat sie Germanistik, Politikwissenschaft und Kommunikationswissenschaft. Für eine Reportagereihe zum Thema Kinderhospiz wurde sie 2014 mit dem Journalistenpreis "Pro Ehrenamt" ausgezeichnet.

Sie schreibt für verschiedene Medien über Gesundheit, Psychologie, Wissenschaft und Karriere. Wenn sie nicht gerade am Schreibtisch sitzt, gibt sie Seminare, reist um die Welt oder ist mit dem Rad unterwegs.

Artikel von Maria Berentzen

Reis wartet mit Vitaminen und Mineralstoffen auf - aber er enthält auch giftiges Arsen. Die Konzentration unterscheidet sich je nach Sorte. Es gibt einen Trick, mit dem man beim Kochen einen Teil des Arsens aus dem Reis spült.

Crash-Diäten versprechen Erfolg - dieser hält jedoch nur kurz an. So vermeiden Sie den Jojo-Effekt und nehmen gesund ab.

Wer Schuppenflechte hat, tut oft alles dafür, dass niemand seine Krankheit entdeckt. Schwieriger als die Auswirkungen der Erkrankung auf den Körper sind meistens die sozialen Folgen für die Betroffenen.

Fisch gilt als Baustein einer gesunden Ernährung. Allerdings sind einige Arten stark mit Schadstoffen belastet. Vor allem Schwangere und Stillende sollten die Fischsorten, die ihnen auf den Teller kommen, deshalb sorgfältig auswählen.

Wer sich gesund ernähren möchte, greift oft zu Produkten aus Vollkorn. Auch Vollkornnudeln enthalten deutlich mehr Ballaststoffe und andere wertvolle Bestandteile als herkömmliche Nudeln.

Gründe, die Pille abzusetzen, gibt es viele: Viele Frauen etwa wissen gar nicht mehr, wie sich ihr natürlicher Zyklus anfühlt - sie nehmen seit vielen Jahren die Pille und wollen ihren Körper wieder besser kennenlernen. Andere leiden unter Nebenwirkungen oder wollen lieber natürlich verhüten.

Die Grippewelle rollt – die Zahl der Erkrankungen hat in Deutschland zuletzt deutlich zugenommen. Doch was unterscheidet eine Grippe eigentlich von einer Erkältung? Was kann man tun, wenn man sich angesteckt hat? Und hilft eine Impfung auch jetzt noch? Hier kommen zwölf Antworten.

Wer in der kalten Jahreszeit laufen geht, kann damit sein Immunsystem stärken. Dazu ist es allerdings wichtig, sich beim Training nicht zu überfordern und die passende Ausrüstung zu wählen.

Viele Paare wünschen sich ein Kind. Nicht immer klappt dies auf dem natürlichen Weg. Dann bleibt nur eine künstliche Befruchtung. Die kann allerdings ziemlich teuer werden.

Wer etwas für seine Gesundheit tun möchte, der greift womöglich zu einem Nahrungsergänzungsmittel. Das ist aber nicht immer hilfreich – und kann sogar schädlich sein.

Hin und wieder muss man sich durchleuchten lassen. Wie sich die Strahlendosis auf den Körper auswirkt und was dabei zu beachten ist.

Viele Menschen rücken Bakterien und Viren mit harten Mitteln auf den Leib. Das ist oft keine gute Idee, denn viele Keime sind sehr nützlich für den Menschen. Einige brauchen wir sogar, um gesund zu bleiben.

Die Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel ist nach einem schweren Trainingsunfall querschnittsgelähmt. Diese Diagnose bekommen jährlich rund 1.800 Menschen in Deutschland, häufig nach Unfällen beim Sport oder im Straßenverkehr. Für die Betroffenen beginnt ein Leben voller neuer Herausforderungen - körperlich wie seelisch.

Darf man eigentlich Alkohol trinken, wenn man ein Antibiotikum nimmt? Muss man die Tabletten immer zu festen Zeiten einnehmen? Wirkt das Medikament auch dann noch, wenn man plötzlich Durchfall bekommt – und hilft es eigentlich auch gegen eine Erkältung? Um Antibiotika ranken sich einige Annahmen, die falsch sind.

Hornissen wirken bedrohlich, sind aber eigentlich sehr harmlos. Ihre Stiche können allerdings ziemlich unangenehm sein.

Die meisten Menschen ekeln sich vor Ohrenschmalz und möchten es am liebsten gar nicht erst im Ohr haben. Dabei erfüllt es eine wichtige Funktion und hält die Ohren gesund. Wer Ohrenschmalz entfernen möchte, sollte auf keinen Fall zu Q-Tips greifen.

Bienen surren meistens recht friedlich über die Wiesen. Sie haben wenig Interesse daran, Menschen zu stechen. Manchmal passiert das aber doch – zum Beispiel, wenn man aus Versehen barfuß auf eine Biene tritt. Danach hilft es am besten, den Stich zu kühlen.

Wespenstiche tun ziemlich weh und sind leider gar nicht selten. Meistens sind sie aber harmlos und bilden sich nach einigen Tagen zurück. Am besten kühlt man den Stich. Vorsicht ist aber geboten, wenn man unter einer Allergie leidet.

Immer wieder kommt es vor, dass Menschen von Insekten gestochen werden. Wenn das passiert, gilt es, einige Dinge zu beachten. Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Hummeln sehen in ihrem flauschigen Pelz harmlos aus, können aber auch zustechen. Das ist selten, da die Insekten sehr friedlich sind – aber wenn sie stechen, dann tut es dennoch weh. Das ist zu beachten.

Immer mehr Menschen suchen auch mit leichten Beschwerden eine Notaufnahme auf. Dabei wären sie in einer ärztlichen Bereitschaftspraxis viel besser aufgehoben. Stattdessen binden sie in den Notaufnahmen Kapazitäten, die dort eigentlich für lebensbedrohliche Notfälle benötigt werden.

Viele übergewichtige Menschen leiden unter Störungen des Stoffwechsels. Allerdings ist nicht jeder dicke Mensch automatisch krank.

Wer abhängig von Heroin ist, kann trotzdem sehr alt werden. Das stellt Pflegeheime vor eine Herausforderung – denn auf Drogensucht sind die meisten nicht vorbereitet. Deshalb entstehen erste Einrichtungen, in denen Abhängige gezielt betreut werden.

Essen kann so richtig zufrieden machen. Dabei spielen vor allem Hormone und bestimmte Prozesse im Gehirn eine Rolle. Es kann allerdings auch gefährlich werden.

Viele Menschen schwören auf das Intervallfasten: Sie essen insgesamt nur in acht Stunden am Tag etwas, die restlichen 16 Stunden fasten sie. Das soll nicht nur langfristig beim Abnehmen helfen, sondern auch positive Effekte auf den Körper haben.