Die Gerüchte rund um das iPhone 8 nehmen weiter Fahrt auf. Eine neue Firmware für den bislang noch nicht erhältlichen Smart-Lautsprecher "HomePod" bestätigt nun zwei Annahmen, die bereits länger kursieren.

Erstens wird das Apple-Smartphone wirklich ein neues Design bekommen. Zweitens kommt beim iPhone 8 eine für Apple völlig neue Funktion zum Einsatz - eine Infrarot-Gesichtserkennung.

iPhone 8 von Apple - alle News und Informationen

Im September wird Apple mit großer Wahrscheinlichkeit sein neues iPhone 8 vorstellen.

Doch auch wenn die offizielle Einladung bislang noch aussteht, tauchen immer mehr Informationen zum neuen Smartphone aus den verschiedensten Quellen auf - so wie jetzt.

Während Apple eine neue iOS-Version für seinen bislang noch nicht erhältlichen Smart-Lautsprecher "HomePod" veröffentlichte, hat ein Entwickler etwas genauer hingesehen, wie die Technik-Seite "macrumors.com" berichtet.

Das Ergebnis: Das angenommene neue Vollglas-Design ohne Home-Button des neuen Apple-Smartphones wird durch ein Icon in der Firmware bestätigt.

Zudem erhält das Telefon eine für Apple völlig neue Funktion - eine Gesichtserkennung.

iPhone 8 wird Gesichtserkennung bekommen

Die Gesichtserkennung soll nach den Hinweisen aus der "HomePod"-Firmware mit Hilfe von Infrarot-Technologie funktionieren. Konkret werden Methoden aufgeführt, wie die Software verschiedene Gesichter unterscheiden kann und auch solche Gesichter erkennt, die sich zu nahe vor der Kamera befinden.

Diese Daten sind im sogenannten "BiometricKit" gespeichert. In diesem Teil des Betriebssystems wurden bislang hauptsächlich Informationen zum Fingerabdruck-Sensor und der "Touch ID"-Funktion abgelegt.

Ob die letztgenannten Funktionen im iPhone 8 weiterhin verfügbar sein werden, ist weiter unbekannt. Letzten Meldungen zufolge hatte Apple Probleme, den benötigten Sensor ohne Home-Button im Gehäuse zu integrieren.

Mit der Gesichtserkennung soll sich das Handy entsperren lassen. Ob auch die Bezahlfunktion an die Funktion gekoppelt wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Das steckt im iPhone 8 - die Funktionen

Neben den nun bekannt gewordenen Informationen lassen die bisher bekannten Details Rückschlüsse auf folgende Funktionen zu:

  • Das iPhone 8 wird eine völlig neue Formensprache erhalten und sich deutlich vom bislang aktuellen iPhone 7 unterscheiden. Icons in der "HomePod"-Firmware haben das bestätigt.
  • Die Vorderseite des iPhone 8 besteht fast vollständig aus Glas, das Display soll fast die gesamte Front ausfüllen.
  • Der Bildschirm des iPhone 8 wird auf OLED-Technik basieren, was sattere Schwarztöne ermöglicht und Energie sparen soll.
  • Das iPhone 8 wird keinen "Home Button" mehr besitzen, stattdessen werden die Funktionen wie "Touch ID" von einer Gesichtserkennung übernommen. Sie soll mit Infrarot-Technik funktionieren.
  • Apple wird die Qi-Funktion endlich in das iPhone 8 integrieren. Damit ist kontaktloses Laden möglich.
  • Das iPhone 8 wird keinen Klinkenstecker besitzen, stattdessen können Accessoires wie Kopfhörer über den Lightning-Anschluss verbunden werden.

Weiter unklar bleibt, wie viel das iPhone 8 kosten wird und wann das Smartphone auf den Markt kommt.

Diese Informationen sind in der Regel am unsichersten und lassen sich erst nach der Keynote sicher beantworten. Allerdings gehen Analysten derzeit von einem sehr hohen Einstiegspreis aus.