Marinus Brandl

Redakteur Digitales & Auto

Jahrgang 1979. Studierte Geographie an der Technischen Universität München, im Anschluss Politikwissenschaften an der Hochschule für Politik - ebenfalls in München. Einstieg in den Journalismus beim Studentenradio "afk M94.5", anschließend Volontariat bei "CHIP Online" und freie Mitarbeit für den "Zündfunk" des Bayerischen Rundfunks. Seit 2011 bei der 1&1, seit 2013 als Online-Redakteur für Digitale Welt verantwortlich. In seiner Freizeit beschäftigt er sich neben den aktuellen Digitaltrends vor allem mit PlayStation, Xbox und PC. War kurzzeitig extrem "Magic: the Gathering"-abhängig, vor kurzem der Umstieg auf Star-Wars-Miniaturen. Überzeugt mit obskurem Wissen zu allem, braucht Wissens-Dokus zum Einschlafen - denn man lernt nie aus.

Artikel von Marinus Brandl

Ex-Microsoft-Chef Bill Gates ist einer der reichsten Männer der Welt und gilt als Software-Genie. Doch auch Genies machen Fehler. Für einen dieser Fehler hat er sich nun entschuldigt – die Windows-Tastenkombination Steuerung-Alt-Entfernen.

In Mexiko bebt die Erde: Mindestens 224 Menschen kommen ums Leben. Allein in einer Schule in Mexiko-Stadt sterben mehr als 20 Kinder. Solche Katastrophen lassen sich nicht voraussagen, doch wie entsteht ein Erdbeben und wie wird seine Stärke gemessen? Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Die Union liegt in den aktuellen Umfragen vor der Bundestagswahl 2017 deutlich vorne. Der bayerische Innenminister und CSU-Spitzenkandidat Joachim Herrmann spricht im Exklusiv-Interview mit unserem Portal über Fehler während der Flüchtlingskrise, wie eine ähnliche Situation in Zukunft verhindert werden soll - und ein Versprechen von Angela Merkel. 

Zeitumstellung 2017: Aus Sommerzeit wird wieder Winterzeit. Aber wann genau müssen Sie die Uhr umstellen? Warum überhaupt? Und was sind die gesundheitlichen Folgen? Wir geben Tipps und Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Schwarze Löcher, Rote Riesen, Weiße Zwerge: wie gut kennen Sie sich im Universum aus? Testen Sie Ihr Wissen im Quiz!

Das iPhone X ist endlich da und es setzt Maßstäbe – technisch und vor allem im Preis. Für Apple-Chef Tim Cook ist das Gerät "die Zukunft des Smartphones". Doch was bleibt am Ende übrig, wenn man alle Apple-Superlative wie "magisch", "bahnbrechend" und "technisches Wunder" abzieht? Wenn man ehrlich ist, nicht viel.

Endlich sehen wir das iPhone 8 und das iPhone X: Apple zeigt im "Steve Jobs Theater" seine neuen Modelle. Die Computer-Uhr Apple Watch Series 3 wird unabhängiger vom iPhone. Und Apple TV bekommt jetzt 4K-Auflösung. Die ganze Keynote in der Ticker-Nachlese.

iPhone X, iPhone 8, Apple Watch und Apple TV: Die erste Keynote im Steve Jobs Theater hatte es in sich. So sieht Apple-Chef Tim Cook die Technik-Zukunft.

In der Nacht auf Samstag ist die Chance auf Polarlichter in Deutschland besonders hoch. Denn die Sonne war in den vergangenen Tag sehr aktiv.

Am 12. September 2017 gegen 19 Uhr ist es soweit: Das iPhone 8 wird der Welt auf einer Keynote von Apple im Steve Jobs Theater präsentiert.

Herausforderer Martin Schulz stellt sich Kanzlerin Angel Merkel im einzigen TV-Duell vor der Bundestagswahl am 24. September 2017. Momentan liegen Schulz und die SPD in den Umfragen hinter Merkel und der Union. Wer kann heute noch entscheidende Wählerstimmen für sich gewinnen?

Apple hat anscheinend einen Termin für die Keynote des iPhone 8 gefunden. Mitte September stellt Tim Cook das neue Smartphone in Kalifornien vor – und feiert aller Wahrscheinlichkeit eine Premiere in der Apple-Historie an einem sehr speziellen Ort.

Schockierender Fund auf einem chinesischen Schiff vor den Galapagos-Inseln: Über 6.000 tote Haie, darunter auch viele gefährdete Arten, wurden laut Angaben der Nationalparkverwaltung des zu Ecuador gehörenden Pazifik-Archipels im Laderaum entdeckt. Die Besatzung steht vor Gericht.

Nur noch wenige Wochen, dann dürfte Apple das iPhone 8 der Weltöffentlichkeit präsentieren. Doch auch wenn die Einladungen zur Keynote bislang noch nicht verschickt sind, brodelt die Gerüchteküche weiter. Die Fachwelt beschäftigt im Moment die Frage: Wird es wirklich ein iPhone 8?

Hier finden Sie die gesammelten Nachrichten des Tages rund um den Terroranschlag in Barcelona.

Fachwelt spekuliert über das wirklich neue Feature des Apple-Smartphones – die Gesichtserkennung "Face ID" beim neuen iPhone 8.

Es ist eine Schneise der Zerstörung, die ein Tornado im Nordosten Hamburgs in nur wenigen Minuten schlägt. Von der Stärke der Naturgewalt zeugen entwurzelte Bäume, beschädigte Dächer und zertrümmerte Gartenhäuschen. Doch wie entsteht ein Tornado überhaupt? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Die Gerüchte rund um das iPhone 8 nehmen weiter Fahrt auf. Wir verraten Ihnen, was das neue Apple-Gerät angeblich können soll.

Im September wird Apple sehr wahrscheinlich das neue iPhone 8 vorstellen. Nun sind neue Informationen zur Farbgebung des Apple-Smartphones an die Öffentlichkeit gelangt – und die dürften nicht jedem gefallen.

Das iPhone 8 wirft seinen Schatten voraus: Auch wenn Apple wie üblich keine Details zum neuen Smartphone an die Öffentlichkeit dringen lässt, gibt es zahlreiche Leaks, welche einen Ausblick auf das neue Handy liefern.

National-Torwart Manuel Neuer und seine Frau Nina haben sich am Samstag kirchlich trauen lassen.

Sicherheitsexperten haben eine neue Masche von Cyber-Kriminellen aufgedeckt: Hacker – im konkreten Fall die russische Gruppe "Turla" – geben infizierten Rechnern über eine an sich harmlose Webseite wie "Instagram" Befehle für das weitere Vorgehen. Die infizierten Nutzer sind völlig ahnungslos und den Tätern plötzlich ausgeliefert.

Ein Planet, der heißer ist als so mancher Stern? Solch eine Gluthölle haben Astronomen nun um das Gestirn KELT-9 entdeckt. Der Planet KELT-9b wird von seiner Sonne förmlich geröstet – und verdampft langsam ins All.

In der Nacht auf Dienstag ist es bei einem Konzert der US-Sängerin Ariana Grande in Manchester (Großbritannien) zu einer Explosion gekommen. Mindestens 19 Menschen wurden getötet, etwa 60 Menschen wurden verletzt.

Heftige Hagelschauer über München und ein entgleister Regionalzug in Thüringen: Bis in die Nacht hinein ist in Deutschland mit Unwettern zu rechnen. Es bleibt unbeständig und gewittrig – und die Tornado-Gefahr hält an.