iPhone 5S, Release-Termin, Zeitlupen-Kamera: Die Apple-Welt ist um einen neuen Strauß Gerüchte reicher. Wann erscheint das neue Apple-Handy? Wie wird das Smartphone wirklich heißen? Welche Funktionen sind an Bord? Diese Fragen könnten vielleicht schon im September geklärt werden.

Die Gerüchteküche brodelt weiter, das nächste iPhone kündigt sich an: Apple könnte die nächste iPhone-Generation aktuellen Gerüchten zufolge mit einer Slow-Motion-Kamera ausstatten. Die neueste Beta-Version des Apple-Betriebssystems iOS 7, die am vergangenen Dienstag für Entwickler veröffentlicht wurde, enthält Hinweise auf die zukünftigen Features des neuen iPhone 5S.

Slow-Motion-Kamera im neuen iPhone?

Die mysteriöse Funktion trägt den Namen "Mogul-Modus", wie das IT-Portal "9to5mac" berichtet. Die Einschätzung der Experten: Es muss sich dabei um eine Slow-Motion-Funktion im neuen iPhone handeln. Das Feature soll die Aufnahme von 120 Bildern pro Sekunde mit hoher Präzision erlauben.

iPhone 5 - Der Bildschirm
Bildergalerie starten

iPhone: Nummer 5 lebt

Neuer, besser, langweiliger? Alle Bilder und Infos zum Wunder-Handy.

Durch die Aufzeichnung mit dieser hohen Bildrate bekommt das Filmmaterial einen Zeitlupen-Effekt, der es dem Betrachter erlaubt, mehr Details wahrzunehmen. Eine entsprechende Funktion kommt bereits bei der Konkurrenz zum Einsatz: Samsungs Android-Top-Modell "Galaxy S4" kann mit einem ähnlichen Feature aufwarten.

Doch eine Frage bleibt weiter unbeantwortet: Wann erscheint das neue iPhone 5S? Die Antwort auf diese Frage: Am 10. September 2013 – zumindest wenn man Dave Smith, Technik-Experte für die Web-Seite "ibtimes.com", Glauben schenkt. Die Grundlage seiner Prognose bildet Apples Produktzyklus des vergangenen Jahres.

iOS 7 als Gradmesser für die Vorstellung des iPhone 5S

Am 11. Juni 2012 wurde iOS 6 vorgestellt und exakt 100 Tage später veröffentlicht. Kurz vor dem Release-Termin stellte Apple das damals neue iPhone 5 vor, da der Konzern zu neuer Software meist auch neue Hardware auf den Markt bringt. Nun ist die Rechnung einfach: Die neueste iPhone-Software iOS 7 wurde am 10. Juni 2013 der Öffentlichkeit präsentiert. Rechnet man von diesem Datum aus, wird die Software laut Smith wahrscheinlich am 18. September veröffentlicht. Deswegen erwartet der Experte ein Apple-Event am 10. September und spekuliert auf die Vorstellung des iPhone 5S. Bereits am 20. September könnten dann die ersten Geräte mit neuer Software in den Apple-Stores und online verfügbar sein – ein für Apple-Verhältnisse durchaus realistisches Datum.

Doch die Hinweise verdichten sich, dass es im September nicht nur ein neues iPhone 5S geben könnte, sondern Apple noch etwas mehr in der Hinterhand hat – ein günstigeres iPhone-Modell aus Plastik.

Kommt das Billig-iPhone am 10. September?

Im Web kursieren bereits seit Wochen verschiedene Bilder eines neuen iPhone-Modells aus Plastik. Mal ist das Gehäuse weiß, inzwischen gibt es auch die ersten Aufnahmen von bunten Geräten – der iPod touch lässt grüßen. Experte Smith rechnet auch hier am 10. September mit der Vorstellung, im Laden soll das Billig-iPhone dann Ende September, Anfang Oktober stehen.

Technisch abgespeckt, rechnen diverse Internet-Blogs mit Preisen um 350 US-Dollar für das neue Gerät, etwa die Hälfte des Geldes, das Apple für sein Spitzenmodell verlangt. Bei Abschluss eines entsprechenden Handy-Vertrags soll das günstigere iPhone-Modell völlig kostenlos sein, für das reguläre Telefon müssten Kunden wie bislang immer einen Zuschuss zahlen.

Ob sich die Vorhersagen von Smith bewahrheiten werden, steht aber noch völlig in den Sternen. Zwar deutet die Vorstellung von iOS 7 auf die Veröffentlichung eines neuen iPhones hin, doch den genauen Release-Termin kennt selbstverständlich nur Apple selbst.

iPhone
Bildergalerie starten

Die Evolution des iPhone

Vom Nischen-Handy zum Bestseller: Kennen Sie noch alle Modelle?