Panorama

Panorama - Nachrichten aus Gerichten, über Verbrechen, Unglücke und Naturkatastrophen. Außerdem: skurrile Meldungen und lustige Videos

Die Gewinnzahlen vom 3. Oktober 2018 sind gezogen. Erfahren Sie hier, ob Ihr Lotto-Tipp richtig war.

Fan Bingbing war wie vom Erdboden verschluckt. Nun ist die chinesische Schauspielerin wieder aufgetaucht. Und auch der Grund für ihr Verschwinden ist inzwischen bekannt.

Die Zahl der Todesopfer in Indonesien liegt bei mindestens 1407, dürfte aber noch deutlich steigen. Weil Erdbeben und Tsunami die Infrastruktur auf der Insel Sulawesi zerstört haben, konnten Helfer noch längst nicht alle Opfer erreichen.

Schießerei im US-Staat South Carolina: Ein Mann zielt auf Polizisten. Ein Mensch wird getötet, vier weitere verletzt.

In einem Waldstück bei Pforzheim ist eine Leiche gefunden worden. Ob es sich dabei um einen vermissten Jäger handelt, ist noch unklar.

Kremlchef Wladimir Putin hat den ehemaligen russischen Doppelagenten Sergej Skripal als "Vaterlandsverräter" und "Dreckskerl" bezeichnet. 

Freundlichkeit ist nicht immer die Lösung: Ein Mann in Thüringen hat Polizeibeamte auf sich aufmerksam gemacht, weil er sie besonders freundlich gegrüßt hat. Gegen den 38-Jährigen besteht ein Haftbefehl wegen schweren Diebstahls.

Nach einem Unfall sind 90 Kühe aus einem Tiertransporter auf einer Autobahn in Atlanta herumgelaufen. Die Tiere verursachten vier weitere Unfälle, einige wurden dabei getötet.

Der Pilot dieses Frachtflugzeugs muss beim Start ziemlich kämpfen.

Eine verfrühte Halloween-Dekoration hat in North Dakota einen Notruf ausgelöst. Eine Frau hatte in roten Lettern die Worte "Helft mir" an ihr Fenster geschrieben - was bei den Nachbarn Panik auslöste.

Das Rätsel um Chinas Superstar Fan Bingbing ist gelöst. Sie wurde offenbar monatelang festgehalten. weil sie Ärger mit Steuerbehörden hatte. Nun soll sie 111 Millionen Euro zahlen.

US-Präsident Donald Trump betont auf einer Pressekonferenz in Washington, dass er noch nie in seinem Leben ein Glas Alkohol angerührt habe.

Drei Monate nach seiner spektakulären Helikopter-Flucht aus einem französischen Gefängnis hat die Polizei den bekannten Kriminellen Redoine Faïd gefasst. 

Besonders die Region rund um Phoenix, der Hauptstadt des US-Bundesstaats, war betroffen.

Ein Schwarzbär hat einen Jäger in Alaska schwer verletzt. Das angeschossene Tier rutscht einen Hügel hinab und direkt auf den Mann zu.

Als wäre Sulawesi nicht schon genug gebeutelt: Nach der Tsunami-Katastrophe ist auf der indonesischen Insel nun auch noch ein Vulkan ausgebrochen. Die Lage wird immer chaotischer. 

Langsam wird das Ausmaß der Tsunami-Katastrophe in Indonesien deutlich: Mehr als 1300 Menschen sind tot. Aber es wird wohl noch schlimmer. Auf der Insel Sulawesi wächst das Chaos.

Jochen Brauer gehörte zu den ganz Großen unter den Unterhaltungsmusikern. Nun verstarb das beliebte Allroundtalent im Alter von 89 Jahren in Mannheim.

Die Polizei hat nach eigenen Angaben am Dienstag das letzte Baumhaus von Kohle- und Rodungsgegnern im Hambacher Forst geräumt. Jetzt bereitet der Energiekonzern RWE die heftig umstrittene Rodung des Gebietes vor.

Feueralarm auf einer Fähre in der Ostsee: Auf einem Schiff auf dem Weg von Kiel nach Litauen gab es eine Rauchentwicklung. Entgegen ersten Berichten ist aber kein Feuer ausgebrochen, es gibt wohl auch keine Verletzten.

Nach der Zerschlagung einer mutmaßlichen rechtsextremen Terrorzelle in Sachsen sind weitere Haftbefehle ergangen. Bis Dienstagnachmittag wurde für fünf Tatverdächtige Untersuchungshaft angeordnet, drei Entscheidungen standen noch aus, wie ein Sprecher der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe sagte. 

Der Anbau von Tabak braucht Felder, Wasser, Dünger, Energie und verursacht klimaschädliche Emissionen. Wie viele Ressourcen benötigt ein Produkt das krank macht und tötet? Ein WHO-Bericht führt erstmals Bilanz.

Statt seinen freien Tag zu genießen, ist ein Achtjähriger zur Schule gegangen und hat so für einen Polizeieinsatz gesorgt.

Ein Ehepaar hat seine fünfjährige Tochter nach dem Urlaub am Stuttgarter Flughafen vergessen.

Vanessa Münstermann wurde mit Säure überschüttet, verlor ein Auge und ein Ohr. Das Landgericht Hannover hat der Frau jetzt 250 000 Euro zugesprochen. Ob sie das Geld bekommt, ist aber ungewiss.

Gegen den fünfmaligen Weltfußballer Cristiano Ronaldo stehen derzeit schwere Vorwürfe im Raum. Er soll im Jahr 2009 eine Frau vergewaltigt und ihr anschließen Schweigegeld gezahlt haben. Nun hat Medienberichten zufolge die Polizei in Las Vegas wieder Ermittlungen gegen den Fußballer aufgenommen.

Ein Hai hat vor der Küste Kaliforniens einen Jungen angegriffen und schwer verletzt.

Eine 73-jährige Frau hat ihren toten Ehemann (74) eineinhalb Jahre lang in der gemeinsamen Wohnung aufbewahrt.

Er lebt in Irland und den USA, seine Heimat Österreich liebt er. Der Schock-Maler Gottfried Helnwein will auch mit 70 mit gesellschaftskritischen Motiven aufrütteln. Die größte Gefahr sieht er nicht in Donald Trump, sondern in der "politischen Korrektheit".

In Sachsen-Anhalt haben Jugendliche offenbar einen Mitarbeiter einer Lokalzeitung angegriffen und mit einem Messer verletzt, berichtet unter anderem das "Naumburger Tageblatt". Einer der Angreifer soll dabei den Hitlergruß gezeigt haben.

Nach einem Erdbeben der Stärke 7,5 und einem darauffolgenden Tsunami liegt die indonesische Stadt Palu in Trümmern. Satellitenbilder zeigen die Zerstörungen durch die Naturkatastrophe.

Kuriose Rettungsaktion in Hamburg: Ein ausgebüxtes Pferd war durch die Abdeckplane eines angrenzenden Pools gefallen und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Die Zahl der Todesopfer bei den Erdbeben und dem folgenden Tsunami in Indonesien hat sich nochmals deutlich erhöht.

Ein Bärin und zwei Jungtiere haben an einer Silbermine in Alaska einen 18-jährigen Arbeiter zerfleischt. Der Minenbetreiber Hecla Greens Creek bestätigte den Tod des jungen Mannes. 

Nach der Tsunami-Katastrophe auf der indonesischen Insel Sulawesi haben Helfer noch einen Überlebenden gefunden. Die Retter fanden den Mann in den Trümmern eines eingestürzten Hauses. Die Hoffung auf weitere Überlebende schwindet indes immer weiter.

Ein Zuschauer hat in dem Bundesligaspiel FC Augsburg gegen den SC Freiburg einen Herzinfarkt erlitten. Auf dem Weg ins Krankenhaus ist der Fan verstorben.

In einer Einzelzelle im Gefängnis bricht ein Feuer aus. Der Häftling erleidet schwerste Verbrennungen und stirbt. Dann kommt heraus: Er ist nicht der, der in der Zelle im rheinischen Kleve sitzen sollte.

In der Türkei ist offensichtlich schon vor mehreren Wochen ein weiterer Deutscher verhaftet worden. 

Zwei Erdbeben und ein Tsunami haben in Indonesien Chaos verursacht. Hunderte Menschen starben bereits durch die Naturkatastrophen und es könnten noch mehr werden. Unter erschwerten Bedingungen suchen Rettungskräfte weiter nach Vermissten. (Mit Material der dpa)

Der Doppelmord an einem Journalisten und seiner Verlobten steht vor der Aufklärung. Die Ermittler sprechen von erdrückenden Beweisen. Der Anschlag stürzte die Slowakei in eine politische Krise.

Die Zahl der Todesopfer bei der Tsunami-Katastrophe in Indonesien hat sich weiter erhöht. Nach der jüngsten Zwischenbilanz kamen bei der Serie von Erdbeben und der folgenden Flutwelle mindestens 844 Menschen ums Leben. 

Der nach einem tödlichen Streit auf dem Oktoberfest festgenommene Münchner ist vorbestraft. Das teilte die Staatsanwaltschaft München I am Montag mit. 

Wer sagt denn, dass Surfen nur etwas für Menschen ist? Beim alljährlichen Surfwettbewerb der Hunde zeigten Vierbeiner am kalifornischen Huntington Beach ihr Talent als Wellenreiter - und schienen eine Menge Spaß dabei zu haben.

Auf der indonesischen Insel Sulawesi hat eine Gruppe deutscher Urlauber die Tsunami-Katastrophe unverletzt überstanden. 

Der Franzose Jean-Claude Arnault, Auslöser für den Konflikt in der Schwedischen Akademie, muss wegen Vergewaltigung ins Gefängnis. Ein Gericht in Stockholm verurteilte den 72-Jährigen am Montag zu zwei Jahren Haft.

Ein Mann hat drei Nächte lang in einem Fahrstuhl eines Bürogebäudes südlich von Stockholm festgesessen. Er war in einem schlechten Zustand und kam ins Krankenhaus.

Nach dem Konsum von gepanschtem Alkohol sind im Iran 27 Menschen an einer Alkoholvergiftung gestorben. 15 weitere schweben in Lebensgefahr.

Schlangen sind in Thailand keine Seltenheit. Doch eine vier Meter lange Python im Supermarkt? Das sieht man auch dort nicht oft.

In Indonesien werden nach der Tsunami-Katastrophe immer noch Überlebende geborgen. Aber es fehlt an vielem. Zu den vielen Hundert Todesopfern könnten noch etliche hinzukommen. Noch weiß niemand, wie schlimm das ganze Ausmaß wirklich ist.

Ein Heißluftballon verfängt sich in NRW in einer Stromleitung. Der Korb baumelt in knapp 70 Metern Höhe. Die Rettung ist kompliziert - und die Menschen im Korb haben viel Glück.